Schamlos [DVD]

  • Details zum Medium
  • EAN:
    unbekannt
    Label:
    Filmarchiv Austria
    VÖ-Termin:
    17. November 2006 [Kauf]
    Ländercode:
    Code 0 (DVD)
  • Review
  • Bild:
  • Bildformat:
    1,66:1

    Fazit:

    "Schamlos" - so könnte man - leider - auch die Bildqualität dieser DVD bezeichnen. Scheinbar wurde hier einfach eine alte Kinorolle als Master verwendet, ohne sie auch nur in irgendeiner Weise zu restaurieren.

    Somit zeigen sich ständig Verschmutzungen, Laufstreifen etc. - eben alles was man kennt, wenn man schon mal einen derartigen Film im Kino gesehen hat. Gröbere, wirklich störende Defekte wie Risse o.ä. sind gott sei dank nicht vorhanden.

    Wenn man sich erst mal mit dem Look, der ja eigentlich ziemlich gut zum Film passt, anfreunden kann, ist alles halb so schlimm, zumal Schärfe und Kontrast ja gut sind.

    Es bleibt zu hoffen, dass sich eventuell noch mal ein Studio dieses - meiner Meinung nach ja sehr tollen und innovativen - Films annimmt und ihn entsprechend restauriert.

    Bewertung:
    1,5
  • Ton & Sprache:
  • Tonformat:
    Deutsch (Dolby Digital 2.0 Mono)

    Untertitel:
    Keine Untertitel
    Fazit:

    Auch der Ton kommt von der Rolle, rauscht entsprechend und bietet auch ein paar kleinere Defekte wie Sprünge, Knackser etc. - alles aber noch im Rahmen. Die Verständlichkeit ist gut, auch die tolle Musik kommt in ihren Passagen fehlerfrei rüber.

    Bewertung:
    2,0
  • Extras:
  • Extras:
    Covertext: "Aus der Unterwelt" - kurzer Essay von Dietmar Schwärzler

    Fazit:

    Auf der DVD selbst befindet sich nur ein Überblick über die "Österreichische Film Edition", die die Tageszeitung "Der Standard" letztes Jahr herausgebracht hat.

    Die Verpackung ist ident mit der der SZ-Cinemathek, quasi dem deutschen Pendant - auf dem Klappcover befindet sich ein kurzer Essay zum Film.

    Bewertung:
    0,5
  • Gesamt:
  • Fazit:

    Zum Film "Schamlos" selbst verweise ich auf mein Filmreview (Link oben) und fasse nur kurz zusammen, dass dies ein durchaus sehenswerter Sex and Crime Thriller der 60er Jahre darstellt, der sich vor allem durch expressive Schnittechniken und einer wenig narrativ erzählten Story auszeichnet und somit Kunstfilmcharakter hat.



    Die DVD von Hoanzl/Filmarchiv Austria/Der Standard kann Technikfans nicht begeistern - sehen oder nicht sehen ist hier die Devise. Meiner Meinung nach ist die Bildqualität (vor allem) irrelevant und sollte keinen Interessenten abhalten, sich diesen Film anzusehen!

    Bewertung:
    3,0
    Verfasst von:
    Erstellt am:
    09.01.2007

BILDER ZUM MEDIUM

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover
Jetzt leihen

Neueste Kommentare

Anzeige