The Hills have Eyes - Hügel der Blutigen Augen [DVD]

  • Details zum Medium
  • EAN:
    4010232036216
    Label:
    20th Century Fox Home Entertainment
    VÖ-Termin:
    16. Oktober 2006 [Kauf]
    Freigabe:
    FSK ab 18 (Keine Jugendfreigabe)
    Laufzeit:
    ca. 104 min.
    Ländercode:
    Code 2 (DVD)
    Medientyp:
    DVD-9
    Medienanzahl:
    1
    Verpackung:
    Keep Case (Amaray)
  • Informationen zum Film
  • The Hills have Eyes - Hügel der Blutigen Augen

  • Originaltitel:
    The Hills Have Eyes
    Genre:
    Thriller, Horror
    Produktionsland:
    USA
    Produktionsjahr:
    2006
  • Inhalt
  • Inhalt:
    New Mexico, irgendwo off road auf einem ehemaligen Atomversuchsgelände: Hier endet der Urlaubstrip für die (anfangs) siebenköpfige Familie Carter nach einer mysteriösen Panne!
    Es beginnt eine Höllenfahrt in die Tiefen perverser Mordlust. Denn eine Rotte von Mutanten geht auf jede vorstellbare (und unvorstellbare) Art daran, den Gestrandeten die dünne Haut der Zivilisation vom Leibe zu reißen.
  • Review
  • Bild:
  • Bildsystem:
    PAL
    Bildformat:
    2,35:1 (anamorph / 16:9)

    Fazit:

    Obwohl die Bildqualität der deutschen DVD von „The Hills Have Eyes“ sehr gut ist und die selbst die Erwartungen an einen aktuellen Kinofilm erfüllt, fehlt zur Referenzwertung noch ein kleines Stück.

    Die Kompression hat zum Beispiel mit der enormen Datenmenge auf der DVD zu kämpfen – 100 Minuten Film, 2 Audiokommentare und ein 50minütiges Making Of ist nicht gerade wenig – sodass auf großen Projektionsflächen hier und da leichtes Blockrauschen in homogenen Flächen auffällt. Auf einem normalen TV-Gerät fällt dies aber nicht so stark auf. Ebenfalls minimal verbesserungswürdig ist die Konturschärfe.

    Abgesehen von diesen, wirklich geringen, Fehlern ist „The Hills Have Eyes“ allerdings perfekt. Die Schärfe ist ansonsten grandios und zeigt selbst bei sehr weit entfernten Objekten eine sehr hohe Zahl an Details. Die Farben und der Kontrast wurden als Stilmittel sehr oft leicht verändert, was dem Bild manchmal einen leicht unnatürlichen farblichen Touch verleiht. Dies passt aber perfekt zur Atmosphäre und wirkt sich daher logischerweise nicht negativ auf die Bildwertung aus.

    Bewertung:
    4,5
  • Ton & Sprache:
  • Tonformat:
    Audiokommentar (Dolby Digital 2.0)
    Audiokommentar (Dolby Digital 2.0)
    Deutsch (Dolby Digital 5.1)
    Englisch (Dolby Digital 5.1)

    Untertitel:
    Deutsch, Englisch, Türkisch
    Fazit:

    Auch dem Ton fehlt ein kleines Stück zur Referenzwertung. Die Abmischung ist zwar zumeist sehr gut gelungen, sodass sich fast permanent auf allen Kanälen etwas tut, in einigen Szenen (z.B. beim Kampf im „Haus der Freaks“) halten sich die hinteren Boxen etwas zurück. Hier gibt es lediglich sehr leise Musik zu hören – Soundeffekte sucht man vergeblich. Dadurch erweckt der Ton in diesen Szenen einen etwas frontlastigen Eindruck.

    Die Dialogwiedergabe ist aber sehr gut gelungen, spricht jemand außerhalb des Bildes wurde sogar so gut abgemischt, dass sie teilweise sogar aus den hinteren Boxen zu hören sind.

    Qualitative Unterschiede zwischen den beiden Sprachfassungen sind nicht vorhanden.

    Bewertung:
    4,5
  • Extras:
  • Extras:
    Trailervorspann (VOR dem Hauptmenü)
    Das Omen
    28 Day Later
    Alien Quadrilogy
    Audiokommentar von Drehbuchautor/Regisseur Alexandre Aja, Drehbuchautor/künstlerischem Leiter Gregory Levasseur und Produzentin Marianne Maddalena
    Audiokommentar der Produzenten Wes Craven und Peter Locke
    Inside Look
    Das Omen
    The Ringer
    Überleben in den Hügeln: Making-Of "The Hills have Eyes" (50:24 Min.)
    MusikVideo "Leave the Broken Hearts" von The Finalist (3:36 Min.)
    Trailer
    Im Fadenkreuz 2

    Fazit:

    Legt man die DVD in den Player, kommt man zuerst in den erzwungenen Genuss 3er Trailer. Diese lassen sich zwar vorspulen, mit der Menü-Taste direkt ins Hauptmenü zu springen ist aber nicht möglich!

    Der Rest des Bonusmaterials macht da schon einen besseren Eindruck. Das 50minütige Making Of ist sehr gut gelungen, da es auf sehr informative und interessante Art und Weise die Produktion dieses Films erläutert. Weitere Informationen kann man sich in den beiden Audiokommentaren „abholen“, die ebenfalls einige Infos über die Entstehungsgeschichte des Filmes beinhalten. Einer dieser Kommentare wird sogar von Wes Craven gesprochen, der sich zum einen für das Original aus 1977 verantwortlich zeigt und hier als Produzent fungiert. Besonders die von ihm beschriebenen Parallelen/Unterschiede zum Original sind sehr interessant.

    Außerdem finden sich noch ein Musikvideo sowie einige Trailer auf der DVD.

    Bewertung:
    3,5
  • Gesamt:
  • Fazit:

    Auf DVD veröffentlicht 20th Century Fox auch hierzulande die verlängerte Unrated-Fassung von Alexandre Ajas Remake von Wes Cravens Kultfilm „The Hills Have Eyes“. Diese bietet etliche neue und alternative Einstellungen, sodass der Film im Endeffekt wesentlich härter wirkt als noch im Kino. Bei einigen Szenen ist es schon sehr verwunderlich, dass diese Fassung von der FSK noch eine KJ-Freigabe bekommen hat.

    Die Qualität der deutschen DVD-Fassung ist hervorragend, allerdings wäre es für die Kompresion sicherlich von Vorteil gewesen, das Making Of auf einer separaten DVD zu speichern.

    Horrorfans können aber bedenkenlos zugreifen.

    Bewertung:
    4,5
    Verfasst von:
    Playzocker
    Erstellt am:
    27.09.2006

BILDER ZUM MEDIUM

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover
Jetzt leihen

Neueste Kommentare

Anzeige