Meister Pack - Meister aller Klassen 1-3 [DVD]

  • Details zum Medium
  • EAN:
    4013549871808
    Label:
    Splendid Film
    VÖ-Termin:
    28. Juli 2006 [Kauf]
    Freigabe:
    FSK ab 16 freigegeben
    Laufzeit:
    ca. 284 min.
    Ländercode:
    Code 2 (DVD)
    Medientyp:
    DVD-9
    Medienanzahl:
    3
    Verpackung:
    Keep Case (Amaray)
  • Review
  • Bild:
  • Bildsystem:
    PAL
    Bildformat:
    1,85:1 (anamorph / 16:9)
    2,35:1

    Fazit:

    Da es sich bei dieser Box einfach nur um die 3 („Uncut“) Einzel-DVDs handelt, ist es sinnvoll, auch die jeweiligen Bildqualitäten unterschiedlich zu bewerten. Die Gesamtnote ergibt sich dann aus dem Durchschnittswert der 3 Einzelwertungen.



    Meister aller Klassen

    Der größte Störfaktor bei der Bildqualität dieser DVD sind die vielen Defekte in Form von weißen Punkten, Haaren oder auch einigen Filmrissen. Wenn man über diese hinwegsehen kann, bleibt ein halbwegs gutes Bild übrig. Die Schärfe ist, wenn man Herkunft und Alter des Films berücksichtigt, gut, der Kontrast stimmt weitestgehend ebenfalls. In sehr hellen bzw. sehr dunklen Szenen fallen dennoch teilweise einige Defizite auf. Die Farben sind in Ordnung, könnten aber auch etwas kräftiger sein. Im Hintergrund ist leichtes Rauschen vorhanden und bei sehr schnellen Bewegungen zeigt sich die Kompression in Form von leichten digitalen Nachzieheffekten.

    Dennoch kann man mit dem Bild leben, es befindet sich ungefähr auf dem Niveau der Uncut-Version des ersten Police Story Teils.

    3



    Meister aller Klassen 2

    Die Zahl der Defekte ist im Vergleich zum ersten Teil stark zurückgegangen, allerdings fallen hier auch bei langsamen Bewegungen leichte Nachzieheffekte auf. Das Rauschen verwandelt sich oftmals auch zu einem stehenden Muster. An den Kritikpunkten zu Schärfe, Farben und Kontrast hat sich nichts verändert, auch die Leistung der Kompression blieb erhalten.

    3,5



    Meister aller Klassen 3

    Ich hoffe, es wird langsam nicht schon zu verwirrend, aber bei Teil 3 müssen wir die Bildwertung ein weiteres Mal splitten, da wir hier auf einer DVD 2 verschiedene Fassungen vorfinden.



    Die Kurzfassung präsentiert den Film im Originalformat 2,35:1 und verhält sich qualitätsmäßig serienkonform. Die Anzahl der Defekte ist wieder ein bisschen gestiegen, am Rest der Kritikpunkte hat sich wiederum nicht allzu viel verändert.

    3



    Die Langfassung zeigt den Film im anamorphen 1,85:1, die Qualität dieser Version ist allerdings, um es mit einem Wort auszudrücken, fürchterlich. Zum einen wäre da einmal das falsche Bildformat, aber das ist leider eine der geringsten Sorgen beim Ansehen dieser Fassung. Wesentlich schlimmer ist das die beinahe nicht vorhandene Schärfe, die viel zu blassen Farben und der sehr steile Kontrast. Bereits die rote Schrift während der Credits wirkt sehr ausgefranst. Bei schnellen Bewegungen stellen sich zudem starke Bewegungsunschärfen ein und von Nachzieheffekten bleiben wir ebenfalls nicht verschont. Die Zahl der Defekte hält sich, wie auch das Hintergrundrauschen, in Grenzen. Das Bild kann man vergleichen mit den alten Masterpiece Editions, z.B. von „Police Story“.

    2



    Schade, dass die, für Fans des Films sicher wesentllich lukrativere, 10 Minuten längere Fassung des Films aufgrund der sehr schlechten Qualität stellenweise beinahe unanschaubar wird. Das Bild der Langfassung ist hingegen ähnlich wie bei den ersten beiden Teilen.

    2,5



    Alles in Allem kann man mit der Bildqualität dieses Box-Sets leben, sich die Langfassung des dritten Teils anzuschauen, würde ich allerdings nicht wirklich empfehlen.

    Bewertung:
    3,0
  • Ton & Sprache:
  • Tonformat:
    Kantonesisch (Dolby Digital 1.0 Mono)
    Deutsch (Dolby Digital 5.1)

    Untertitel:
    Deutsch
    Fazit:

    Auch hier ist eine Unterscheidung der 3 Filme sinnvoll:



    Meister aller Klassen

    Der 5.1-Upmix von „Meister aller Klassen“ ist leider sehr schlecht ausgefallen – eigentlich kommen alle Dialoge, Musikstücke und Effekte wie bei der Wahl des Mono-Tons aus dem Center, die anderen Kanäle sind die meiste Zeit über tot. Allerdings könnte man dies auch positiv auslegen, also, dass am (Originalformat) Mono nichts grundlegendes verändert wurde, und der Upmix somit immer noch besser ist, als einige andere (wie z.B. bei Teil 2). Lediglich beim Abspann gesellen sich die hinteren Boxen zum Spektakel hinzu. Außerdem ist in allen 3 etwas leise abgemischten Fassungen recht starkes Rauschen wahrzunehmen. Das Klangspektrum ist leider sehr schlecht ausgefallen, da der Ton manchmal ein Bisschen dumpf klingt, ganz hohe Töne werden teilweise stark übersteuert und klingen fast schon unerträglich schrill. Die Dialoge klingen manchmal auch leicht verzerrt.

    2,5



    Meister aller Klassen 2

    Wirklich gelungen ist der Upmix von diesem Teil auch nicht – allerdings wurde er schon ganz anders als beim ersten Teil gemacht. Hier sind die Surround-Boxen des Öfteren wahrzunehmen – allerdings spielen diese in leicht abgewandelter Form (Stimmen leicht gefiltert, aber leise und dumpf immer noch zu hören) immer das selbe. Das Rauschen ist etwas leiser als beim ersten Teil, aber immer noch deutlich hörbar. Die Mono-Spur ist wegen dem schlechten Raumklang des Upmixes hier die bessere Wahl. Das Klangspektrum hat sich wieder etwas gebessert, dafür fallen hier die teilweise etwas verzerrten Dialoge stärker auf.

    2,5



    Meister aller Klassen 3

    Auch hier ist der Upmix nicht wirklich gut gelungen – hier ist ebenfalls wieder der Ton des Centers leiser auf allen Boxen zu hören. Ich würde auch bei Teil 3 eher zur Mono-Tonspur raten. Das Rauschen ist hier zwar wesentlich besser als bei den Vorgängern, aber immer noch vorhanden, dafür ist die durchschnittliche Dialogwiedergabe gleich geblieben.

    2,5



    Obwohl alle 3 Filme hier die selbe Wertung bekommen haben, klingen die jeweiligen Tonspuren immer ein Bisschen anders – alle haben so ihre eigenen Macken, insgesamt ist die Tonqualität aber dem Alter der Filme durchaus entsprechend.

    Von der Verwendung der 5.1-Upmixe würde ich bei 5.1-Anlagen tunlichst abraten, hier eignen sich die Mono-Tonspuren am besten, da der Center die einzige aktive Box ist und quasi nur der unnötige Hall (wenn überhaupt vorhanden) des Upmixes verschwindet, bei einer Stereo-Anlage bzw. Fernsehboxen ist es aufgrund des automatischen Downmixes des Upmixes allerdings wiederum egal.



    Anmerkung: Da zu den ungekürzten Fassungen keine vollständige deutsche Synchronisation vorliegt, sind einige Passagen im kantonesischen O-Ton belassen und mit deutschen Untertiteln versehen worden.

    Bewertung:
    2,5
  • Extras:
  • Extras:
    Trailer

    Fazit:

    Einzig hier sind alle 3 DVDs gleich schlecht. Außer Trailern findet sich hier leider gar nichts.

    Bewertung:
    0,5
  • Gesamt:
  • Fazit:

    Für mich als bekennenden Jackie Chan Fan sind die neuen „Pack“s von Splendid eine sinnvolle Investition. Kosten die Einzel-DVDs zwischen 10 und 18 Euro gibt’s hier gleich 2-3 Filme um knapp 20 Euro. Während das „Police Pack“ und das „Armor of God Pack“ noch im Steelbook veröffentlicht wurden hat man hier eine einfache Amaray, in der alle 3 DVDs übereinander liegen, in einen Schuber gesteckt. Das ist zwar schade, macht die Filme aber auch nicht schlechter. Und die sind für einen Fan von Jackie Chan bzw. witziger und akrobatischer Kampfszenen sicherlich genau das Richtige.

    Die Bild- und Tonqualität ist zwar nicht das Wahre, bei 13 Jahre alten Filmen aus Hong Kong kann man aber noch ein Auge zudrücken. Besitzer anderer Jackie Chan Uncut VÖs können sich die Qualität bereits vorab ungefähr vorstellen.

    Bewertung:
    2,5
    Verfasst von:
    Playzocker
    Erstellt am:
    25.09.2006

BILDER ZUM MEDIUM

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover
Jetzt leihen

Neueste Kommentare

Anzeige