Morte Sospetta di una Minorenne [DVD]

  • Details zum Medium
  • EAN:
    unbekannt
    Label:
    Sazuma Productions [NL]
    VÖ-Termin:
    10. September 2006 [Kauf]
    Ländercode:
    Code 2 (DVD)
  • Review
  • Bild:
  • Bildformat:
    2,35:1 (anamorph / 16:9)

    Fazit:

    Wie immer, wenn Niki Wurster und seine Jungs bei unexpected zuschlagen, kann sich der Italophile einer sehr guten Restauration des Bildmaterials sicher sein. Nicht anders ist es bei "Morte Sospetta...", den man qualitativ in etwa mit "Der Clan, der seine Feinde lebendig einmauert" vergleichen kann. Die Schärfe ist durchgehend auf gutem Niveau und kann vor allem im Detailbereich überzeugen. Auch die Farben erstrahlen in frischen Glanz, lediglich beim Kontrast muss man kleinere Abstriche machen, da hin und wieder Schwankungen hinsichtlich der Helligkeit des Bildes auffallen. Leichtes Rauschen ist ebenfalls bei hellen Hintergrundflächen auszumachen, fällt aber nicht wirklich störend auf.

    Insgesamt kann man mit der Restauration und der Bildqualität des ersten Beitrags der "Italian Genre Collection" mehr als zufrieden sein!



    Im Forum gibts ein paar große Ausgaben der Screens - Link siehe oben!

    Bewertung:
    3,5
  • Ton & Sprache:
  • Tonformat:
    Italienisch (Dolby Digital 2.0 Mono)

    Untertitel:
    Deutsch, Englisch, Niederländisch
    Fazit:

    Der italienische Originalton wurde ebenfalls sehr gut restauriert, Rauschen ist keines zu hören, die Verständlichkeit ist sehr gut und auch die Musikabmischung weiß zu gefallen. Generell ist der Ton aber etwas kraftlos. Aufgrund des Alters und der Seltenheit kann man drei Sterne allerdings rechtfertigen!

    Bewertung:
    3,0
  • Extras:
  • Extras:
    Audiokommentar mit Robert Zion und Christian Keßler
    "CrimeScene Milan" - Interviewfeaturette mit Sergio Martino (26:07 Min)
    Italienischer Trailer (3:27 Min)
    Poster Galerie (9 Bilder)
    Easter Egg (0:32 Min)

    Bookletmit Text von Christian Keßler (deutsch/englisch)

    Fazit:

    Auch beim Bonusmaterial kann "Morte Sospetta..." schwer überzeugen. Zum einen wäre da das wirklich tolle Audiokommentar mit den beiden Film- und Politikexperten Christian Keßler und Robert Zion: Ja, die Jungs sind vielleicht stellenweise etwas dröge, aber bieten trotzdem jede Menge an Hintergrundinformationen und kleine Details, welche dem "normalen" Zuschauer wohl verborgen geblieben wären. Auch tagesaktuelles fließt in den Kommentar mit ein - aber das hört ihr euch dann lieber selbst an.

    Herzstück ist wohl aber die Interviewfeaturette mit Sergio Martino, der sich knapp eine halbe Stunde lang an die Dreharbeiten, die Darsteller und die Produktionsweise generell zurückerinnert und somit für jeden Fan des italienischen Genrekinos essenzielle Infos bereitstellt.

    Abgerundet wird das sorglos Paket mit einem italienischen Trailer, einer Poster Galerie (die bietet nur 2 Poster, welche auf neun aufgesplittet wurden, aber was solls).

    Dem sehr stylischen Digipak im Schuber liegt ein Booklet mit einem as usual souverän verfassten Text von Christian Keßler bei.



    Kurzes Update (20.09.) - nach zwei Wochen ist es auch mir gelungen ein kleines Easter Egg zu finden: Im Audiokommentarmenü beide Male "on" markieren und dann sollte im linken Bereich ein Feld markierbar sein - viel Spaß bei diesem "tagesaktuellen" Kurzfeature!

    Bewertung:
    3,5
  • Gesamt:
  • Fazit:

    Mit "Morte Sospetta di una Minorenne" beginnt die lang erwartete "Italian Genre Collection" von Sazuma - und wenn sowohl die filmischen wie auch die technischen Qualitäten auf diesem Niveau gehalten werden, dann haben wir es - und das kann ich bereits jetzt mit Fug und Recht sagen - mit einer der ambitioniertesten Kollektionen des italienischen Gernerkinos zu tun.

    Denn "Morte Sospetta di una Minorenne" ist ein Kleinod. Es ist mir unverständlich, dass dieser Film bislang nicht in Deutschland erschienen ist - was Martino hier auffährt, ist echt nicht von schlechten Eltern. Er stellt wieder einmal unter Beweis, dass er nicht zu Unrecht eine Koryphäe auf dem Gebiet des Giallos/Poliziescos ist (bzw. war). Jedem, den seine bisher erschienenen Filme gefallen haben, sollte "Morte Sospetta..." wirklich eine Chance geben - die irre Verknüpfung aus Poliziesco und Giallo ist garniert mit einigen Elementen der Commedia all'Italiana (die Szene mit dem Radfahrer dient dazu als ganz gutes Beispiel). Den Zuschauer erwarten knapp 100 höchst unterhaltsame wie spannende Minuten.

    Dass die DVD von Sazuma ebenfalls überzeugen kann, brauche ich an dieser Stelle gar nicht mehr extra zu erwähnen - von daher, Giallo(Poliziesco/Italofans auf dieser Erde, avanti, avanti und mit "Morte Sospetta" einen der wohl irrwitzigsten Vertreter des Genres holen!



    Und noch ein kleiner Tipp für alle nicht-österreichischen Sazuma-kunden (die zahlen eh keine Versandkosten): Auf der DVD befindet sich im Credits Menü ein Gutscheincode, mit dem ihr euch bei eurer nächsten Bestellung bei Sazuma die Versandkosten spart!

    Bewertung:
    4,0
    Verfasst von:
    Erstellt am:
    07.09.2006

BILDER ZUM MEDIUM

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover
Jetzt leihen

Neueste Kommentare

Anzeige