Schulmädchen-Report 2 - Was Eltern den Schlaf raubt [DVD]

  • Details zum Medium
  • EAN:
    4006680037462
    Label:
    Kinowelt Home Entertainment
    VÖ-Termin:
    25. August 2006 [Kauf]
    Ländercode:
    Code 2 (DVD)
  • Review
  • Bild:
  • Bildformat:
    1,66:1

    Fazit:

    Eigentlich hat sich im Vergleich zum Vorgänger in Sachen Bildqualität nicht wirklich was getan, so ist auch hier die Schärfe einigermaßen ausreichend und die Farben sehen ebenfalls nicht mehr besonders frisch aus. Wer Teil 1 kennt, weiß, was ihn erwartet, die anderen schauen sich die Screenshots an (entweder hier oder in höherer Auflösung im Forum - Link siehe oben).

    Die Anzahl der Verschmutzungen, Fehler, Dropouts,... ist ebenfalls nicht zu unterschätzen - und kam mir persönlich noch höher vor, als beim Vorgänger.

    Generell empfand ich das Bild als etwas schwächer, daher gibts "nur" 2,5 Sterne, in Anbetracht des Alters und Ausgangsmaterials.

    Bewertung:
    2,5
  • Ton & Sprache:
  • Tonformat:
    Deutsch (Dolby Digital 2.0 Mono)

    Untertitel:
    Keine Untertitel
    Fazit:

    Ein durchgehendes Rauschen begleitet den geneigten Zuschauer, ohne großartig Einfluss auf die (gute) Verständlichkeit zu nehmen. Auch die Musik kommt einigermaßen klar rüber.

    Bewertung:
    2,5
  • Extras:
  • Extras:
    Kinoaushangsatz (12 Bilder)
    Werberatschlag (20 Fotos)
    Interview mit dem Produzenten Wolf C. Hartwig (17:46 Min)
    Trailer(3:22 Min)
    Trailerzu sechs weiteren Kinowelt Veröffentlichungen

    Fazit:

    Auch bei den Extras gibts nichts wirklich neues. Das Interview mit Produzent Wolf C. Hartwig gabs in der selben grauenhaften Qualität schon auf der DVD zum ersten Teil, den Originaltrailer zum Film ebenso.

    Wirklich "neu" sind die zwei Fotogalerien.

    Das angeblich im DVD Rom Part enthaltene Presseheft konnte ich trotz intensiver Suche leider nicht finden...

    Bewertung:
    1,5
  • Gesamt:
  • Fazit:

    "Schulmädchenreport 2 - Was Eltern den Schlaf raubt" fängt da an, wo Teil 1 aufhört. Das heißt im Klartext: Haufenweise Interviews (diesmal im schönen Berlin) mit Friedrich von Thun, Friedrich von Thun im Sexshop, Friedrich von Thun mit "Experten" im Gespräch. Und natürlich haufenweise williger und durchtriebener (im doppelten Wortsinne) Schulmädchen: Ein Lehrer wird mit kompromittierenden Fotos in den Selbstmord getrieben usw. usf.

    Nur leider sprang der Funken (im Gegensatz zu Teil 1) bei mir nicht wirklich über, bis auf den geilen Titelsong "Schulmädchen müssen so sein" macht der nämlich alles "besser" (nicht viel anders, aber imho einfach besser) - naja, das Konzept "lutscht" sich halt nach und nach aus.



    Diesmal veröffentlicht Kinowelt nur eine Ausgabe, und zwar die FSK 16 Version des Films. Angeblich um ca. 30 Sekunden gekürzt - nix genaues weiß man nicht. Mir persönlich ist es auch egal - der nackten Tatsachen wird genug geboten - ein weiteres interessantes Dokument seiner Zeit ist auch Teil 2 der SMR Reihe allemal.

    Die DVD steht ebenfalls in der Tradition des Vorgängers - und ich vermute mal, dass sich das auch in Zukunft nicht ändern wird. Als Nostalgiker kann ich aber gut damit leben...

    Bewertung:
    2,5
    Verfasst von:
    Erstellt am:
    31.08.2006

BILDER ZUM MEDIUM

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover
Jetzt leihen

Neueste Kommentare

Anzeige