Sasori - Scorpion [DVD]

  • Details zum Medium
  • EAN:
    4260017060510
    Label:
    Rapid Eye Movies
    VÖ-Termin:
    14. Juli 2005 [Kauf]
    Ländercode:
    Code 2 (DVD)
  • Informationen zum Film
  • Sasori: Scorpion

  • Originaltitel:
    Joshuu 701-gô: Sasori
    Genre:
    Krimi, Thriller, Drama
    Produktionsland:
    Japan
    Produktionsjahr:
    1972
  • Inhalt
  • Inhalt:
    Betrogen zu werden ist das Verbrechen einer Frau: Gefangene # 701, Nami Matsushima, sitzt nach dem Verrat durch ihren Geliebten, dem Polizeioffizier Sugimi, in einem der härtesten Zuchthäuser Japans. Gedemütigt von selbstgerechten Aufsehern, gequält von sadistischen Insassinnen wird Nami zu Sasori, dem Skorpion, der scheinbar alles duldet, um dann plötzlich seinen tödlichen Stachel zu zeigen. Die Härte in ihren Augen macht selbst den abgebrühtesten Wärtern Angst. Zeit, sie endgültig loszuwerden ...
  • Review
  • Bild:
  • Bildformat:
    2,35:1 (anamorph / 16:9)

    Fazit:

    Wie bei REM nicht anders zu erwarten, verblüfft auch der erste Teil der berüchtigten "Sasori" Reihe - quasi den krönenden Erfolgen des japanischen Frauenknast/Exploitationfilms der 70er Jahre wieder mit sehr guter Qualität - zumindest wenn man das Bild aus einiger Entfernung betrachtet. Sonst macht sich nämlich die NTSC->PAL Konvertierung wieder durch leichte Bewegungsunschärfen bemerkbar. Ist das Bild ruhig, so kann man die Schärfe getrost als gut bezeichnen, auch wenn ein paar Hintergrunddetails verloren gehen. Ansonsten gibt es jedoch nichts zu bemängeln: Sowohl die Farben als auch der Kontrast sind auf höchstem Niveau - Bildrauschen ist nur minimal vorhanden, Defekte sucht man vergebens. Somit kann man für einen über 30 Jahre alten japanischen Film wieder sehr zufrieden mit der Umsetzung auf DVD sein.

    Bewertung:
    3,5
  • Ton & Sprache:
  • Tonformat:
    Deutsch (Dolby Digital 2.0)
    Japanisch (Dolby Digital 2.0)

    Untertitel:
    Deutsch
    Fazit:

    Gleichmal vorweg: Vergesst den deutschen Ton. Am besten man schaltet ihn erst gar nicht ein und sieht sich den Film im O-Ton an, so wie es sich gehört und genießt dazu die gute deutsche Untertitelung. Technisch gibts zwar an meiner Muttersprachenversion absolut nichts auszusetzen, da es sich aber um eine aktuelle und zugegebenermaßen leicht "billig" wirkende Synchronisation handelt, welche zumindest meiner Meinung nach die gesamte Atmosphäre zerstört, rate ich dringend zum O-Ton. Bei "Lady Snowblood" war eine deutsche Synchro ja auch nicht nötig, warum also gerade jetzt bei "Sasori"? Das Geld hätte man sich locker sparen können...

    Der japanische O-Ton kommt einigermaßen sauber und sehr gut verständlich rüber, auch die tolle Musik wird sehr gut wiedergegeben. Die deutsche Synchronisation fließt natürlich nicht in die Bewertung ein - schließlich geht es hier um technische Belange und nicht um persönliche Präferenzen.

    Bewertung:
    3,0
  • Extras:
  • Extras:
    Kinotrailer (3:00 Min)
    Bildergalerie (2:36 Min)
    Nippon Classics Trailershow zu "Sasori - Jailhouse 41", "Sasori - Grudge Song", "Sasori - Den of the Beast", "Hanzo - The Razor: Sword of Justice" und "Hanzo - The Razor: The Snare"

    Poster

    Fazit:

    An Extras bietet uns REM leider nur eine wenig interessante Bildergalerie mit s/w Fotos sowie Trailer zur Sasori Reihe (freue mich schon auf "Grudge Song" und "Den of the Beast") sowie zur "Hanzo - The Razor" Reihe. Beigelegt ist ein sehr hübsches Poster von Meiko Kaji im Gefangenenoutfit.

    Bewertung:
    1,0
  • Gesamt:
  • Fazit:

    Endlich erscheint mit der "Sasori" Reihe wieder neues Futter für die zahlreichen Meiko Kaji Fans da draußen und "Scorpion" ist zudem ein Film, der seinen Ruf in Kennerkreisen zurecht genießt: Ein waschechter Frauenknaststreifen erwartet uns, mit zahlreichen Nuditäten, einer obligatorischen Duschszene mit überspitzt-blutigem Ausgang, Folterungen, erotischen Spielchen und sadistischen Wärter(innen). Und inmitten glänzt Meiko Kaji als stumme "Erlöserin", die sämtliche Qualen stumm auf sich nimmt und im Film nur ein paar Sätze zum besten gibt. Erst am Schluss rächt sie sich grausam an ihren Peinigern - dazu erklingt dann das fabelhafte "Urami Bushi", das auch Quentin Tarantino schon so gut gefallen hat.

    Ja, "Sasori" ist mal wieder ein echter Filmtipp von mir an alle Fans von gediegener Exploitation, welche sogar mit vielen kunstvollen Schnitten und Einstellungen versehen ist und sollte daher in keinem ordentlichen Asia-Haushalt fehlen.

    Die DVD von REM ist technisch wie immer überzeugend, bietet aber leider kaum Extras. Das Poster hängt bei mir schon an der Wand.

    Trotzdem mein Geheimtipp des Monats und daher auch mit 3,5 Sternen gewürdigt!

    Bewertung:
    3,5
    Verfasst von:
    Erstellt am:
    04.07.2006

BILDER ZUM MEDIUM

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover
Jetzt leihen

Neueste Kommentare

Anzeige