8 Mile [DVD]

  • Details zum Medium
  • EAN:
    5050582006841
    Label:
    Universal Pictures Germany
    VÖ-Termin:
    28. Mai 2003 [Kauf]
    Freigabe:
    FSK ab 12 freigegeben
    Laufzeit:
    ca. 106 min.
    Ländercode:
    Code 2 (DVD)
    Medientyp:
    DVD-9
    Medienanzahl:
    1
    Verpackung:
    Keep Case (Amaray)
  • Informationen zum Film
  • 8 Mile

  • Originaltitel:
    8 Mile
    Genre:
    Musik, Drama
    Produktionsländer:
    USA, Deutschland
    Produktionsjahr:
    2002
  • Inhalt
  • Inhalt:
    Für Jimmy "Rabbit" Smith Jr. (Eminem) ist HipHop die einzige Möglichkeit, aus seinem tristen Leben zwischen Langeweile und Gewalt auszubrechen. Er weiß, dass seine Texte das Zeug dazu haben - wenn er es schafft, seine Wut für seine Musik zu nutzen und sich der Herausforderung seines Lebens zu stellen...
  • Review
  • Bild:
  • Bildsystem:
    PAL
    Bildformat:
    2,35:1 (anamorph / 16:9)

    Fazit:

    Leider ist dieser Bildtransfer im Vergleich zu anderen Universal-DVDs nicht ganz so gelungen. Die Farbgebung ist zwar sehr eigen und kühl, dieser leichte Blaustich ist allerdings so beabsichtigt und soll daher - auch wenn das Bild dadurch ein wenig gewöhnungsbedürftig erscheint - nicht zu den negativen Eigenschaften gezählt werden. Auch der Kontrast ist teilweise recht eigenwillig und steil, insgesamt aber in Ordnung. Das größte Problem dieses Transfers ist leider die bescheidene Schärfe. Gerade im Detailbereich macht sich Unschärfe bemerkbar, was angesichts der etlichen dunklen Nachtszenen nicht gerade einen großen Vorteil für den Sehgenuss darstellt. Schade drum, denn ansonsten macht der Transfer keine schlechte Figur, denn Rauschen oder Defekte gibt es keine.

    Bewertung:
    3,5
  • Ton & Sprache:
  • Tonformat:
    Englisch (Dolby Digital 5.1)
    Deutsch (Dolby Digital 5.1)
    Deutsch (DTS 5.1)

    Untertitel:
    Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte
    Fazit:

    In Sachen Surround-Effekte gibt sich '8 Mile' eher bescheiden. Dass der Ton trotzdem mit einer guten Räumlichkeit und Dynamik aufwarten kann liegt in erster Linie an der dominanten Filmmusik. Hier wird gerappt und 'gebattlet' dass die Fetzen fliegen. Bei den Musik- bzw. Battlesequenzen werden alle Lautsprecher sehr schön angesteuert und auch der Subwoofer wird ganz schön gefordert. Ansonsten wirkt das Klangbild aber eher ein wenig frontlastig. DTS ist wieder mal ein lauter abgemischt als die beiden DD-Spuren. Insgesamt klingen aber alle drei ziemlich ähnlich.



    Kurz ein Wort zur Synchronisation: Um den Film im Original zu genießen muss man schon sehr versiert in Englisch sein. Bis auf 'Fuck' hält sich die Verständlichkeit aufgrund der etwas zu umgangssprachlichen Dialoge in Grenzen. Umso erfreulicher dass die Synchronisation relativ gelungen ist, denn Universal hat sämtliche Battles im Original belassen und diese deutsch untertitelt. Was allerdings ein bisschen seltsam anmutet: während dieser Passagen wurden auch zwischenzeitliche Dialoge im Original belassen. Sei's drum, man darf zufrieden sein.

    Bewertung:
    4,0
  • Extras:
  • Extras:
    Making of (ca. 10:02 min)
    Exklusive Rap-Wettstreite (ca. 23:42 min)
    Die Musik aus 8 Mile
    Musikvideo 'Superman' (ca. 5:01 min)
    Original Kinotrailer (ca. 2:18 min)
    Trailerzu 2 Fast 2 Furious (ca. 1:25 min)
    Trailerzu Hulk (ca. 0:48 min)
    Total Axess

    Fazit:

    Bei den Extras hat man sich nicht ganz soviel Mühe gegeben. Das Making of ist viel zu kurz und einmal von der interessanten Dokumentation über die Battles abgesehen, besteht das Bonusmaterial in erster Linie aus PR-Material. Das kann Universal besser, wie man anhand von 'Roter Drache' erkennen kann.

    Bewertung:
    3,5
  • Gesamt:
  • Fazit:

    Eminem's Spielfilmdebut - und der blonde Rapp-Rabauke schlägt sich gar nicht mal schlecht. Zugegeben viel Neues bietet '8 Mile' bei genauerer Betrachtung auch nicht, aber die US-Filme pro Jahr, die Gegenteiliges von sich behaupten können, kann man mittlerweile an einer Hand abzählen. Auch wenn man vom Spannungsbogen nicht sonderlich gefordert wird, bietet '8 Mile' einen erschreckend schönen Einblick in den Alltag der Detroiter Jugend, genauer: der Detroiter Jugend aus den unteren sozialen Schichten. Dass dieser Alltag einem täglichen Kampf ums Überleben gleicht, sowohl wörtlich als auch im Sinne des Selbstwertsgefühl, wird einem schon in den ersten Minuten klar. Für manche bedeutet daher der 'Respect', den sie sich beim Freestyle Battle erkämpfen einfach alles.



    Die DVD-Umsetzung ist eigentlich recht gelungen. An der Bildqqualität hätte man ruhig etwas mehr feilen können und auch das Bonusmaterial ist nicht ganz überzeugend, der Ton dafür umso mehr. Nur schade, dass der Tonspurenwechsel lediglich über den mühsamen Weg des Menüs möglich ist.

    Bewertung:
    3,5
    Verfasst von:
    Erstellt am:
    17.06.2003

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover
Jetzt leihen

Neueste Kommentare

Anzeige