Léon - Der Profi - Director’s Cut [DVD]

  • Details zum Medium
  • EAN:
    4006680031484
    Label:
    Kinowelt Home Entertainment
    VÖ-Termin:
    24. Mai 2005 [Kauf]
    Freigabe:
    FSK ab 16 freigegeben
    Laufzeit:
    ca. 127 min.
    Ländercode:
    Code 2 (DVD)
    Medientyp:
    DVD-9
    Medienanzahl:
    2
    Verpackung:
    Steelbook
  • Informationen zum Film
  • Leon - Der Profi

  • Originaltitel:
    Léon
    Genre:
    Krimi, Thriller, Drama
    Produktionsland:
    Frankreich
    Produktionsjahr:
    1994
  • Inhalt
  • Inhalt:
    Léon verdient sein Geld als Auftragskiller der Italo-Mafia in den Straßen von New York. Er lebt zurückgezogen und pflegt außer zu seinem Boss Tony einzig zu seiner Topfpflanze ein freundschaftliches Verhältnis. Als die Familie seiner Nachbarstochter Mathilda von DEA-Polizisten brutal getötet wird, flüchtet sie zu Léon. Um sich an den Mördern ihres kleinen Bruders zu rächen, lässt sich Mathilda das grausame Handwerk eines Profi-Killers von Léon beibringen.
  • Review
  • Bild:
  • Bildsystem:
    PAL
    Bildformat:
    2,35:1 (anamorph / 16:9)

    Fazit:

    Endlich gibt es auch für die deutschsprachige DVD-Gemeinde frohe Botschaft in Sachen "Léon – der Profi". Zwar gibt es auch beim Transfer dieser Neuauflage noch kleinere Unzulänglichkeiten auszumachen, insgesamt ist das Ergebnis aber erfreulich. Wirklich positiv hervorzuheben ist an dieser Stelle das Rauschverhalten dieses Director`s Cut. Bildrauschen setzt sich eigentlich so gut wie nie in Szene und wenn, dann nur in geringem Ausmaße, aber nie so dominant, dass die Rezeption negativ beeinflusst werden könnte. Auch die Farbdarstellung und der Kontrast sind positiv zu bewerten. Die Farben wirken warm und natürlich, der Kontrast wiederum liefert einen guten Schwarzwert. Wo es allerdings wieder zu merkbaren Mangelerscheinung kommt, ist der Bereich der Bildschärfe. Auch diesmal kann man wieder etliche Szenen ausmachen, die zu weich erscheinen. Auf der anderen Seite erkennt man aber auch die Versuche dieser Weichheit entegenzusteuern, die sich in Form von Doppelkonturen verdeutlichen. Die Kompression wiederum ist recht gut gelungen. Ab und an kann man Treppchenartefakte ausmachen, aber auch hier gibt es sonst keine spektakulären Fehler.

    Bewertung:
    3,5
  • Ton & Sprache:
  • Tonformat:
    Isolierte Fimmusikspur (Dolby Digital 2.0)
    Englisch (Dolby Digital 5.1)
    Englisch (DTS 5.1)
    Deutsch (Dolby Digital 5.1)

    Untertitel:
    Deutsch
    Fazit:

    Auch der Ton kann großteils überzeugen. Zwar lässt sich stellenweise erkennen, dass es sich hier schon um eine ältere Produktion handelt, aber insgesamt schneidet der Ton keineswegs schlecht ab. Was nicht zuletzt an dem Umstand liegt, dass die Rearspeaker sehr schön in das Klangbild integriert wurden und doch recht präsent sind. Der LFE-Kanal wiederum befindet sich zwar nicht gerade im Dauereinsatz, gibt aber an den richtigen Stellen wohl dosierte Lebenszeichen von sich. Was an der deutschen Tonspur allerdings ein wenig stört, ist die Tatsache, dass die englische Originalfassung doch etwas mehr Qualität besitzt. Was allerdings nicht an der englischen dts-Spur liegt, denn diese unterscheidet sich kaum von der englischen Dolby Digital-Spur.

    Bewertung:
    4,0
  • Extras:
  • Extras:
    Die Doppel-DVD im Steelbook präsentiert den 22 min längeren, internationalen Director’s Cut erstmalig mit Originalton, umfangreichem Bonusmaterial und informativen Booklet!
    Léon– A ten year retrospective
    Jean Reno – The road to Léon
    NataliePortman – Starting Young
    Interviews
    Internationale Werbekampagne
    Fotogaliere
    Isolierte Musikspur
    Fact Track
    DiverseTrailer

    Fazit:

    Der Bonusbereich ist recht ordentlich ausgefallen, mehr hat auch das RC1-Pendant nicht zu bieten. Wer während des Filmes Informationen in Form von Untertiteln bekommen möchte, hat via des "Fact Tracks" die Möglichkeit dazu. Darüber hinaus gibt es noch drei Featurettes, Galerien, Texttafeln und auch eine islolierte Musikspur.

    Bewertung:
    4,0
  • Gesamt:
  • Fazit:

    Jean Reno, Gary Oldman, Natalie Portman in einem Meisterwerk von Luc Besson, dass in jeder Hinsicht überzeugt. Léon ist ein 'Cleaner': Eiskalt und professionell bei seinen Aufträgen, dafür umso unbeholfener im Umgang mit anderen Meschen. Als die kleine Mathilda in sein Leben tritt, weiß der Einzelgänger anfangs nicht mit der Situation umzugehen. Erst im Laufe der Zeit ergibt sich eine Art Vater-Tochter-Beziehung, deren tragisches Ende sich aber immer mehr abzeichnet. Den Erfolg dieses Filmes machen nicht nur die gute Story und Regie aus, dieser Film lebt vor allem durch seine brilliant agierenden Darsteller. Jean Reno spielt wahrlich die Rolle seines Lebens. Die junge Natalie Portman und nicht zu vergessen Gary Oldman als genial-durchgeknallter Cop stehen ihm dabei um nichts nach. Diesen Film kann man eigentlich nur empfehlen - anschauen!



    Jetzt gibt es auch endlich eine adäquate deutsche DVD-Umsetzung von "Léon - der Profi". Wenngleich bei Bild und Ton kleinere Mängel auftreten, so kann man hier durchaus von einer gelungenen Umsetzung sprechen. Das Bonusmaterial ist einen Blick wert und vor allem das edle Design der Hülle rechtfertigt einen Kauf. Wie auch der äußerst günstige Preis.

    Bewertung:
    4,0
    Verfasst von:
    Erstellt am:
    01.06.2005

BILDER ZUM MEDIUM

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover
Jetzt leihen

Neueste Kommentare

Anzeige