Last Drop of Blood [DVD]

  • Details zum Medium
  • EAN:
    unbekannt
    Label:
    M.I.B
    VÖ-Termin:
    17. März 2004 [Kauf]
    Ländercode:
    Code 2 (DVD)
  • Informationen zum Film
  • Last Drop of Blood

  • Originaltitel:
    Jusei: Last Drop of Blood
    Genre:
    Action, Krimi, Drama
    Produktionsland:
    Japan
    Produktionsjahr:
    2003
  • Review
  • Bild:
  • Bildformat:
    1,78:1

    Fazit:

    Der Transfer von "Last Drop of Blood" wurde nicht anamorph codiert, der tatsächliche Bildausschnitt entspricht in etwa dem Format 1,78:1. Die Farben werden sehr intensiv wieder gegeben, was allerdings zu Lasten ihrer Natürlichkeit geht. Die Gesichter der Darsteller wirken daher z.B. etwas Rosa.

    Der Kontrast ist ebenfalls nicht ganz tadellos und lässt das Bild einige Male zu dunkel erscheinen. Auf der anderen Seite überstrahlen helle Flächen wiederum teilweise. Die Bildschärfe entspricht ebenfalls nicht unbedingt dem, was man sich vom Medium DVD erhoffen darf. Das Bild ist viel zu weich und enthält einem, vor allem bei Totalen, zahlreiche Details vor. Des weiteren kann man immer wieder Blockrauschen und ähnliche Defekte ausmachen. Insgesamt also ein nicht ganz gelungener Transfer.

    Bewertung:
    2,5
  • Ton & Sprache:
  • Tonformat:
    Deutsch (Dolby Digital 5.1)

    Fazit:

    Am Anfang kommt der Ton recht gut rüber. Die Musik wirkt zwar etwas dünn und "basslos", erscheint aber trotzdem sehr räumlich. Das grausame Erwachen folgt jedoch sogleich, denn der 5.1 Ton entpuppt sich als gesplittete Abmischung, d.h. die Dialoge ertönen aus allen Lautsprechern, was sich wirklich schrecklich anhört. So eine Mogelpackung ist wirklich unnötig, dann lieber gleich eine gute Stereospur.

    Bewertung:
    2,5
  • Extras:
  • Extras:
    Interviewmit dem Regisseur (4:59 Min.)
    Making of(6:03 Min.)
    Bildergalerie

    Fazit:

    Das Interview ist leider ebenso zu kurz geraten, wie auch das Making of, welches noch dazu unkommentiert und ohne Untertitel vorliegt. Das Bonusmaterial erweist sich somit als wertfrei und bietet für den interessierten Filmfreund kaum Informationen.

    Bewertung:
    2,0
  • Gesamt:
  • Fazit:

    Man nehme ein bisschen John Woo, dann noch etwas Takeshi Kitano und fertig ist der Yakuza-Thriller. Leider werden die beiden Regisseure nur nachgeahmt ohen jedoch deren Klasse zu erreicht. Auch die DVD erreicht nicht unbedingt die Klasse, die man sich erwarten könnte. Das Bild ist nur Durchschnitt und der 5.1 Ton entpuppt sich als Mogelpackung. Yakuza-Fans können hier zwar zugreifen, alle anderen werden wohl nur wenig Freude mit dieser DVD haben.

    Bewertung:
    2,5
    Verfasst von:
    Erstellt am:
    28.04.2005

BILDER ZUM MEDIUM

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover
Jetzt leihen

Neueste Kommentare

Anzeige