Zombie 2 - Day of the Dead - Special Edition [DVD]

  • Details zum Medium
  • EAN:
    4038637326169
    Label:
    ASTRO Records & Filmworks
    VÖ-Termin:
    19. April 2002 [Kauf]
    Freigabe:
    ungeprüft
    Laufzeit:
    100:55 min.
    Ländercode:
    Code 2 (DVD)
    Medientyp:
    DVD-5
    Medienanzahl:
    1
    Verpackung:
    Keep Case (Amaray)
  • Informationen zum Film
  • Zombie 2 - Das letzte Kapitel

  • Originaltitel:
    Day of the Dead
    Genre:
    Sci-Fi, Horror
    Produktionsland:
    USA
    Produktionsjahr:
    1985
  • Inhalt
  • Inhalt:
    Die lebenden Toten haben die Welt überrannt. Nur eine kleine Gruppe von Wissenschaftlern und Soldaten haben sich in
    einem verlassenen Raketensilo verschanzt. Die einzige Hoffnung, die sie zum Überleben haben, ist es, einen Weg zu finden,
    die Zombies zu kontrollieren - oder auszurotten. Ein verrückter Wissenschaftler, Dr. Logan, den seine Kollegen
    "Frankenstein" nennen, stellt diverse Experimente mit gefangenen Zombies an. Seine Hoffnung, den Durchbruch zu
    erlangen, liegt in einem Zombie, der noch etwas Menschlichkeit in sich behalten hat. Auf dem klaustrophobisch engem Raum
    kommt es jedoch auf Dauer zunehmend zu Konflikten zwischen Militärs und Zivilisten, und irgendwann kommt der düsterste
    Tag, den die Welt je gekannt hatte...
  • Review
  • Bild:
  • Bildsystem:
    PAL
    Bildformat:
    1,85:1 (anamorph / 16:9)

    Fazit:

    Eigentlich könnte ich das Review von 'Zombie - Dawn of the Dead' 1:1 für seinen Nachfolger verwenden. Auch hier ist die anamorphe Abtastung nur eine, wenn überhaupt, minimale Qualitätssteigerung. Das Bild ist durchgehend viel zu weich, und man kann auch häufig Nachzieheffekte wahrnehmen. Immerhin ist der Kontrast etwas besser als bei seinem Vorgänger und auch die Farben sind um einiges kräftiger. Ich kann auch wieder nur auf den Vergleich mit diversen Jason-Filmen aus den frühen 1980er hinweisen. Im Vergleich dazu wirkt dieses Bild wie aus der Stummfilm-Ära. Trotzdem eine leichte Steigerung.

    Bewertung:
    3,0
  • Ton & Sprache:
  • Tonformat:
    Deutsch (Dolby Digital 5.1)
    Deutsch (Dolby Digital 2.0 Mono)
    Englisch (Dolby Digital 2.0 Mono)

    Untertitel:
    Dänisch, Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Finnisch, Griechisch, Isländisch, Kroatisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch, Schwedisch
    Fazit:

    Auch beim Ton ist alles beim Alten. Der gesplittete 5.1 Mix nervt noch immer mit Dialogen aus dem Hintergrund und die beiden Monospuren bieten in Verbindung mit dem Verstärker die beste Qualität. Im Vergleich zum Vorgänger gibt es aber keinen Unterschied, was die Qualität betrifft. Alles im zufrieden stellenden Bereich. Auch hier wieder der Hinweis: die Fernseher-Boxen tun es auch.

    Bewertung:
    3,0
  • Extras:
  • Extras:
    Trailer(ca. 1:20 min)
    Bio und Filmographien diverser Mitwirkender (die 'Text-Tafelerei' geht wieder los)
    Goofs (Texttafel)
    Interview mit Joe Pilato (Tafel...)
    Verschiedene Fassungen: man sieht diverse Cover (TAFEL!!!)
    Interview mit George A. Romero (Tafel)
    Original Drehbuch, Produktionsnotizen (na gut, hier gehts nur mit Tafeln)
    Behind the Scene Fotos, Slideshow, Aushangfotos, Poster
    Werbematerial, Presse
    Soundtrack: diverse Bilder von Schallplatten und CDs
    Zombies- eine kurze Abhandlung (natürlich mittels Tafeln)
    Behind the Scenes: endlich laufende Bilder (ca. 20:24 min)
    Tom Savini's Make-Up Effekte (ca. 47:49 min)

    Fazit:

    Auch hier alles wie gewohnt. Viel unnötiges und vor allem langweilig mittels Texttafeln präsentiertes Hintergrundwissen, ABER auch 2 sehr interessante Dokumentationen sind dabei. Und diese dauern zusammen immerhin mehr als eine Stunde. Vor allem die Make Up-Effects von Tom Savini haben es wirklich in sich. Eigenartig ist nur, dass wenn man auf den 'Fortsetzen' - Button im Menü drückt, man wieder zu den beiden 'Making-Ofs' kommt. Hm...

    Bewertung:
    3,5
  • Gesamt:
  • Fazit:

    Und hier das Finale von Romero's Zombie-Triologie. Wenigsten gibt es hier keine Schlumpf-Zombies mehr - das Make-Up von Tom Savini ist erste Klasse. So haben Zombies auszusehen. Dafür hat die Handlung einiges eingebüßt. Alleine schon die Idee Zombies zu resozialisieren um sie dann zu kontrollieren lässt ja schon einen Gehirntod vermuten. Ich möchte dabei sein, wenn der Arzt umringt von Tausenden von Zombies, seine Forschungen vor Ort anwendet. Zu einer Auswertung seiner gewonnenen Erkenntnisse wird es vermutlich nicht mehr kommen. Naja, immerhin bekommen wir den ersten John-Wayne-Zombie zu Gesicht - keiner zieht schneller als er. Tja, und die Idee am Schluss auf eine einsame Insel zu flüchten ist auch nicht die beste - wohl noch nie etwas von Fulci's 'Schreckensinsel der Zombies' gehört ;-) Bei der DVD-Qualität gilt ähnliches wie bei 'Dawn of the Dead': wer auf ein paar (tlw. interessante) Extras aus ist muss zur SE greifen, wer nur am Film interessiert ist, kann ruhig den Vorgänger wählen - Qualitätsunterschiede gibt es nur minimal.

    Bewertung:
    3,5
    Verfasst von:
    Erstellt am:
    22.05.2002

BILDER ZUM MEDIUM

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover
Jetzt leihen

Neueste Kommentare

Anzeige