Remake von “Knights of the Old Republic” unter neuer Flagge?

Eigentlich sollte das Remake von “Star Wars: Knights of the Old Republic” noch in diesem Jahr für PC und PlayStation5 erscheinen, doch mit der Entwicklung scheint es nicht gerade rund zu laufen. Zum einen wurde bisher kein Material zu dem Spiel veröffentlicht, eigentlich ist seit dem CGI-Trailer der Ankündigung nichts mehr passiert.

Zum anderen gab es erst vor einigen Wochen Gerüchte über Probleme bei Entwickler Aspyr und einige damit verbundene Personaländerungen. Während man bisher immer noch nichts Offizielles darüber gehört hat, soll die Entwicklung nun an Saber Interactive gegeben worden sein.

Dies berichtet Bloomberg mit Bezug auf einige, projektnahe Quellen. Laut diesen soll es auch noch gut zwei Jahre dauern, bis das Spiel fertig sein wird.

 

Anzeige: Wir sind stolze Partner von Amazon, MediaMarkt, JPC und verschiedenen anderen Shops. Durch qualifizierte Verkäufe verdienen wir eine Provision, ohne dass für euch zusätzliche Kosten entstehen. Eure Unterstützung bedeutet uns viel – herzlichen Dank! Hinweis: Links, die mit „*“ markiert sind, sind Partnerlinks. Bitte beachtet, dass sich Preise ändern können, Versandkosten nicht in den angezeigten Preisen enthalten sind und bei Bestellungen außerhalb der EU Zollgebühren anfallen können. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr.
Christian Suessmeier
Über Christian Suessmeier 3855 Artikel
Nachdem ich schon in jungen Jahren Prinzessinnen aus den Klauen bösartiger Reptilien rettete und mich mit einem kleinen Raumschiff durch das Weltall ballerte, ließ mich die Faszination Videospiele nicht mehr los. Besonders japanische Spiele haben es mir angetan, außerdem war ich auch immer ein großer Fan von spezielleren Konsolen wie dem Sega Saturn. Ein Herz für Außenseiter quasi! In Sachen Spielen verehre ich die "Yakuza"-Reihe, mag filmische Abenteuer wie "The Last of Us" und absolviere gerne mal eine Partie "PES" zwischendurch. Ansonsten schlägt mein Herz aber auch für den japanischen Film, Regisseure wie Shion Sono, Shinya Tsukamoto oder Takeshi Kitano sind einfach Gold wert. Weiterhin investiere ich meine Zeit aber auch gerne in Comics und dem kreativen Arbeiten(Schreiben, Zeichnen...).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen