“Red Screening – Blutige Vorstellung” von Pierrot Le Fou ab April ’21 im Mediabook

Montevideo 1993: die Nacht ist stürmisch, im Kino Cine Opera läuft ein Horrorfilm. Ana, die Tochter des Filmvorführers, hat ausnahmsweise die Nachtschicht für ihren Vater übernommen. Eigentlich kein Job, der besonders aufregend ist, eher das Gegenteil. Doch in dieser Nacht kann von Ruhe und gediegener Langeweile nicht die Rede sein: Ein erbarmungsloser Killer hat für die Vorstellung ein Ticket gelöst! Im Schutz der Dunkelheit des Kinosaals lässt der blutrünstige Mörder seinem Drang freien Lauf und metzelt, was das Zeug hält. Schon bald muss Ana nicht nur um ihr Überleben kämpfen, sondern auch versuchen, möglichst vielen Besuchern einen grausamen Tod zu ersparen.

Der uruguayische Horrorfilm “Red Screening – Blutige Vorstellung” steht vor seiner deutschsprachigen Heimkinopremiere. Einmal mehr konnte sich das Independent-Label Pierrot Le Fou die Rechte an dem von Maximiliano Contenti 2020 inszenierten Film sichern, in dem ein wahnsinniger Killer ein blutiges Massaker in einem Kino anrichtet. Der Release erfolgt standesgemäß in Form einer Limited Mediabook Edition, die zum 23. April 2021 erscheint. In den Extras sind ein 24-seitiges Booklet, ein Poster und ein Trailer vorhanden. Österreichische Kunden von Pretz-Media bestellen den Titel während des Lockdowns direkt in unserem Partner-Shop versandkostenfrei.

Bestellen bei Pretz-Media:

Bestellen bei Amazon.de:

 

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*