PlayStation5 – Ärgerliche Festplatten-Regelung

Schon vor dem Release der Next Gen-Konsolen gibt es ein großes Thema: der Speicherplatz. Denn wie immer ist dieser etwas geringer als offiziell angegeben und somit schrumpfen bei der PlayStation5 die 825GB auf 667GB zusammen.

Glücklicherweise unterstützt die Konsole ja aber externe Festplatten und somit kann man Spiele munter hin- und herschieben, oder? Leider nicht ganz. Denn wie nun bekannt wurde, kann man zwar PS4-Spiele von einer externen HDD abspielen, jedoch keine PS5-Titel. Diese können gar nicht auf eine andere Festplatte verschoben werden, auch nicht zum Auslagern.

Es ist fraglich, ob Sony diesen Umstand mit einem kommenden Update noch behebt. Immerhin soll man den PS5-Speicher ja mit NVMe SSDs erweitern können und sollte damit möglichen Speicher-Problemen Herr werden.

Werbung

Über Christian Suessmeier 1509 Artikel
Nachdem ich schon in jungen Jahren Prinzessinnen aus den Klauen bösartiger Reptilien rettete und mich mit einem kleinen Raumschiff durch das Weltall ballerte, ließ mich die Faszination Videospiele nicht mehr los. Besonders japanische Spiele haben es mir angetan, außerdem war ich auch immer ein großer Fan von spezielleren Konsolen wie dem Sega Saturn. Ein Herz für Außenseiter quasi! In Sachen Spielen verehre ich die "Yakuza"-Reihe, mag filmische Abenteuer wie "The Last of Us" und absolviere gerne mal eine Partie "PES" zwischendurch. Ansonsten schlägt mein Herz aber auch für den japanischen Film, Regisseure wie Shion Sono, Shinya Tsukamoto oder Takeshi Kitano sind einfach Gold wert. Weiterhin investiere ich meine Zeit aber auch gerne in Comics und dem kreativen Arbeiten(Schreiben, Zeichnen...).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*