NSM kündigt für Juli 2021 vier neue Filme im Mediabook an

Das österreichische Label NSM Records hat zum 16. Juli 2021 vier neue Filme im Mediabook angekündigt.

Dabei werden sich vor allem B-Movie-Fans freuen, erhält mit “Planet des Schreckens – Galaxy of Terror” dabei ein Titel eine Blu-ray-Neuauflage, dessen Erstauflage schon lange OOP ist. Der 1981 von Roger Corman produzierte und von Bruce D. Clark gedrehte Streifen wurde dabei neu in 2K gemastert und wird in fünf verschiedenen Cover-Artworks erscheinen.

Um eine deutsche Blu-ray-Premiere handelt es sich bei “Hidden Agenda – Concept of Fear“, einem 2001 von Marc S. Grenier inszenierten Action-Thriller, in dem Action-Star Dolph Lundgren einen ehemaligen CIA-Agenten und Personenschützer im Vorruhestand spielt und Probleme mit einem Auftragskiller bekommt. Auch hier legt NSM fünf Mediabook-Editionen auf.

Zurück in den Kalten Krieg führt uns der Action-Thriller “Powerplay” (“The Fourth War”) von John Frankenheimer, der von NSM als deutsche Blu-ray-Premiere in voraussichtlich drei Mediabooks aufgelegt werden wird. Der mit  Roy Scheider und Jürgen Prochnow stark besetzte Film wird sicher seine Anhänger finden.

In einem Wald in New England geschehen im Jahr 1965 mysteriöse Dinge, die das Leben in einer nahe gelegenen Mädchenschule gehörig auf den Kopf stellen. Die Rede ist von “The Woods“, 2006 von Lucky McKee inszeniert und mit Agnes Bruckner, Patricia Clarkson sowie Bruce Campbell äußerst interessant besetzt. Bei dem Titel habt ihr die Wahl zwischen drei Mediabook-Artworks.

Alle genannten Titel werden in Kürze bei Pretz-Media vorbestellbar sein.

 

Werbung

5 Kommentare

  1. Hallo Roman, man merkt dass du keine Ahnung hast. Denn der derzeitige Stand der Dinge ist, das HDR10+ derzeit keinerlei Auswirkungen hat. Und Blu-ray mit VHS zu vergleichen, ist wie mit Birnen und Äpfeln. Abgesehen davon bietet Blu-ray auch Dolby Atmos – und selbst Auro-3D ist darauf möglich.

  2. Trotzdem könnte man sich im Trend der Zeit anpassen, sonst könnte man ja gleich VHS Kasetten veröffentlichen meine Herren! HDR 10, 10+, Dolby Atmos, Dolby Vision sind schon tolle Effekte. Wahrscheinlich habt ihr Beiden noch eine alte Anlage – da könnt ihr ja DVD kaufen – reicht auch dafür – ich habe ein eigenes Kino mit 3m Leinwand und Dolby Atmos, da merkt man serwohl den Unterschied! Man sollte endlich DVD abschaffen, und alle neuen Filme in Blu-ray/4K UHD bringen, was ja eh schon die meisten Studios machen !!!?

  3. Das dunklere Bild hat zwar nichts mit der Auflösung zu tun, sondern eher mit dem daraus resultierenden HDR-Effekt, aber den Unterschied zur immer noch zeitgemäßen Blu-ray finde auch ich nur minimal. Da war der Unterschied zwischen DVD und Blu-ray schon deutlich größer.

  4. Sorry, aber eine etwas seltsame Aussage, da der Unterschied von 4K im Vergleich zur “alten” (häh???) Blu-Ray, bei 95 % der Veröffentlichungen so gut wie keine nennenswerte Bildsteigerung bietet.
    Aber die 4K Jünger glauben halt tatsächlich alles, was man denen einredet.
    Zumeist ist die schwarze Hülle und das Logo auf der Disc der einzige große Unterschied.
    Zudem gibt es viele Filme wo sich die höhere Auflösung auch negativ auswirkt, sprich zu dunkles Bild oder das rauschen ist noch stärker.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*