Nintendo knüppelhart: Mario Konzern verklagt Pokemon Influencerin

Auf Twitch und TikTok tummelte sich bis vor kurzem noch die Pokeprincxss. Diese Influencerin hat ein besonderes Faible für Nintendos Taschenmonster Pokemon, was auch ihren Namen erklärt. Sie bastelte hauptsächlich an Fanarts zu Pikachu und Konsorten.

Nintendos Hammer der Gerechtigkeit schlug nun jedenfalls gnadenlos zu. Der japanische Riese übersendete Ihr eine Unterlassungsklage und verbot ihr den Namen Pokeprincxss.

Nun hat die Gute nämlich noch einen erotischen Only-Fans-Account, welcher der Stein des Anstoßes gewesen sein dürfte. Dieser passt nämlich nicht zu den familienfreundlichen Inhalten des Konzerns aus Kyoto.

Hier hört Ihr sie selbst die Sachlage erörtern:

 

Ab sofort wird sie unter dem Namen Digitalprincxss weiter ihren Hobbies frönen.

Haltet Ihr Nintendo für zu streng, oder ist es gut, dass der Riese so durchgreift? Schreibt es uns in die Kommentare:  

Über Kamurocho-Ryo 316 Artikel
Meine Liebe zum Film entflammte so richtig im Jahre 1993, als mein 11-jähriges Ich von der gigantischen Werbekampagne zu "Jurassic Park" gehirngewaschen wurde. Seit dem ist dies auch mein Lieblings-Film. Entgegen dazu, hängt mein Herz aber am asiatischen Kino und der ganzen Kultur. Ganz egal ob Japan, Philippinen, Thailand, Indonesien, China oder Korea, die Filme aus Asien sind immer etwas ganz besonderes und unendlich viel tiefer als der amerikanische Hollywood-Einheitsbrei. Spieletechnisch hatte ich eine hervorragende Kinderstube, soll heißen, NES und GAME BOY bevor viele weitere folgten. Bin dennoch ein Sega-Jünger. Lieblings-Regisseure: Hideaki Anno, Akira Kurosawa Lieblings-Spiele: Metal Gear Solid 1, Final Fantasy VII, Zelda - Ocarina of Time Lieblings-Film-Komponist: Jerry Goldsmith

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*