Ärger mit Joy Con-Sticks - Nintendo sagt "Sorry"

Verfasst von Christian Suessmeier am 01.07.2020 um 12:58

 

Seien wir ehrlich: so toll die Nintendo Switch mittlerweile in Sachen Spielen ist, auf Seiten der Hardware gibt es auch drei Jahre nach dem Release immer noch Baustellen. Eine davon sind die Joy Cons bzw. deren Sticks, die sich nach einiger Zeit nicht mehr richtig zentrieren lassen und somit für kurzzeitige Schwenker der Kamera oder Bewegungen der Figur sorgen.
Die Angelegenheit ist in den USA sogar schon so eskaliert, dass dort aktuell ein Verfahren gegen Nintendo läuft. Unabhängig davon hat sich Konzern-Boss Furukawa nun im Rahmen einer Aktionärsversammlung für diese Probleme bei den Käuferinnen und Käufern entschuldigt.
Er konnte aber leider keine Maßnahmen wie einen Austausch oder eine Überarbeitung der Sticks ankündigen, da das Verfahren gegen das Unternehmen aktuell noch läuft.