Kameramann Shelly Johnson berichtet über den furchtbaren Dreh zu „Jurassic Park III“

Verfasst von Kamurocho-Ryu am 29.06.2020 um 08:19

 

Shelly Johnson, der Kameramann von „Jurassic Park III“ stand kürzlich in einem hochinteressanten Interview mit Jurassic Outpost Rede und Antwort.

Warum das so interessant ist? „Jurassic Park III“ hatte eine ganz furchtbare Entstehungsgeschichte.

Universal hatte den Starttermin festgelegt und das Drehbuch war fertig, die Sets gerichtet. Jedoch wurde knappe vier Wochen vor Drehstart das Drehbuch komplett überarbeitet und sogar noch während der Dreharbeiten umgeschrieben.

Regisseur Joe Johnston musste als Szenen filmen, ohne zu wissen, in welchem Kontext sie später zu einander stehen werden.

In diesem Interview nun wird ein bisschen Licht in die Entstehungsgeschichte gebracht.

 


Was haltet Ihr eigentlich von „Jurassic Park III“?

Schreibt es uns in die Kommentare: