Neue Infos zum „Ayer-Cut“ von „Suicide Squad“

Verfasst von Kamurocho-Ryu am 04.06.2020 um 07:47

 

Nachdem Zack Snyder nun endlich seinen „Justice League – Snyder Cut“ fertigstellen darf, meldete sich nun auch David Ayer zu Wort.

Er möchte den „Ayer-Cut“ seines „Suicide Squad“ machen.

Er sagte, es sei unglaublich anstrengend für einen Film permanent in den Arsch getreten zu werden, der aussähe, als hätte Edward mit den Scherenhänden daran rumgeschnibbelt. Der Cut sei leicht umzusetzen, so Ayer. Der Film, den er gemacht habe, wurde nie gesehen.

Nun ging Ayer noch weiter und behauptet, dass seine ursprüngliche Schnittfassung viel mehr auf „Justice League“ eingegangen wäre. Ja, sein Joker wäre sogar tiefgründig und ein facettenreicher Charakter gewesen. Es wäre ihm egal, ob der Film erst in fünf Jahren rauskommen würde, aber er wolle die beste Version seines Films sehen.

Mal sehen, ob sich Warner erweichen lässt.

Hättet Ihr Interesse an einem „Suicide Squad – Ayer-Cut“?

Schreibt es uns in die Kommentare: