Trägt ausgerechnet Universal nun das Kino zu Grabe?

Verfasst von Kamurocho-Ryu am 30.04.2020 um 09:40

 

Universal nutzt die Coronakrise bekanntlich dazu, die Filme des Studios direkt digital für 19,99€ zu verkaufen. Diese darf man dann zwei Tage anschauen.

Den Anfang machte „Trolls 2 World Tour“ vor drei Wochen und wurde ein riesiger Erfolg! Man nahm satte 100 Millionen Dollar in der Zeit ein.

Kling vielleicht nicht nach viel, aber man muss bedenken, dass Universal damit 100% Gewinn macht, da weder ein Kino noch ein anderer mitverdient und Universal bloß die Kosten des Films schultern muss.

Jedenfalls ist man in Hollywoods ältstem Filmstudio (gegründet 1912 von Carl Lämmle) so sehr mit dem Ergebnis zufrieden, dass man in Zukunft immer so verfahren möchte, auch in der Zeit nach Corona. Es solle zwar noch Kino-Auswertungen geben, der Verleih der Filme werde aber zeitgleich mit dem Kinostart digital erhältlich sein. Die 90 tägige Sperre, welche normalerweise auf Filmen liegt, bis sie weiterverwertet werden dürfen, lässt Universal also einfach außer Acht.

Diese Art der Auswertung sorgte nun bei den Kinobetreibern für großen Unmut.
A
MC entschied sich sogar zu einem harten Schritt: Die Kinokette wird nun in Zukunft gar keine Filme von Universal mehr zeigen.

AMC Refusing to Play Universal Movies in Wake of ‘Trolls World Tour’ – Variety

Was haltet Ihr von dem Vorgehen beider Parteien?

Schreibt uns Eure Meinung zu diesem brisanten Thema in die Kommentare: