Paranoia-Horror "After Midnight" erscheint im Mediabook

Verfasst von Irwin M. Fletcher am 02.04.2020 um 12:26

 

Alles schien gut zu laufen in der Beziehung von Hank (Jeremy Gardner) und Abby (Brea Grant), vor allem nach dem Einzug ins neue Heim. Dennoch ist Abby eines Tages verschwunden und nur ein Abschiedsbrief erinnert Hank an die Zeit mit ihr. Zwischen depressiven Phasen und Selbstvorwürfen versucht er, mit ihr Kontakt aufzunehmen, doch seine Anstrengungen scheinen vergebens. Stattdessen sieht sich Hank nächtlich immer häufiger den Angriffen eines monströsen Wesens ausgesetzt, das an der Tür kratzt und geräuschvoll sein Anwesen durchstreift. Keiner seiner Freunde glaubt ihm, und so muss Hank selbst die Initiative ergreifen, um dem Monster ein für alle Mal den Garaus zu machen...

 

Regisseur Jeremy Gardner, der mit seinem Erstling "Ben & Mickey vs. the Dead" schon 2012 auf äußerst intelligente Art die Befindlichkeiten der 'Generation X' durch den Horrorfilter ins Auge fasste, übernahm bei "After Midnight" neben Regie mit Christian Stella sowie dem Drehbuch auch gleich wieder die Hauptrolle. Geschaffen hat er einen mal subtilen, mal vollends brachialen Horrortrip mit einem Ende, dass man so schnell nicht vergessen wird. Bei uns erscheint "After Midnight" von Meteor Film in einer prallen Mediabook-Edition, die mit drei Discs ausgestattet ist. Das verspricht reichlich Bonus, zum Beispiel unter anderem mit einem Audiokommentar von J. Gardner und C. Stella; Hinter den Kulissen; Outtakes; Originaltrailer; Deutscher Trailer und ein 24-seitiges Booklet sowie Sammelkarten (letztere beiden nur im Mediabook). Parallel erscheint der Film auch als Standard im Keep Case. 

 

Bestellen bei Pretz-Media:

 

Bestellen bei Amazon.de: