Warum hat Patty Jenkins damals eigentlich „Thor 2 – The Dark World“ verlassen? Hier die Antwort

Verfasst von Kamurocho-Ryu am 27.03.2020 um 09:30

 

Wie sich einige vermutlich noch erinnern werden, war nicht Alan Taylor der Mann auf dem Regie-Posten zum „Thor“-Sequel, sondern auf Patty Jenkins fiel die erste Wahl.

Die Dame, die nun „Wonder Woman“ für die DC-Konkurrenz von ihrem gezeichneten Konterfei zu einem leinwandfüllenden Film werden ließ, plauderte nun ein bisschen über die Begründung ihres Weggangs.

Sie gestehe sich ein, dass es eine riesige Chance war, sie jedoch mit dem Skript nichts anzufangen wusste. Sie fürchtete, dass all die Schwächen des Films dann auf sie zurückgefallen wären und die Fans nur gedacht hätten, dass es an ihr gelegen habe, wenn der Film nicht funktioniert hätte. Dies sei das bisher einzige Mal gewesen, dass sie bei einem Skript dachte, dass ein anderer Regisseur eher in Frage käme. Man könne keine Filme drehen, an die man nicht glaube. Der einzige Grund sei der gewesen, es zu machen, weil die Chance bestünde, bewiesen hätte sie damit aber, im Falle eines Misserfolgs, nichts.

So ist sie rückblickend sehr zufrieden mit ihrer Entscheidung.