GameStop - Zwischen Wahnsinn und Wertschätzung

Verfasst von Christian Suessmeier am 23.03.2020 um 14:44

 

Die Videospiel-Kette GameStop ist schon seit Jahren mit negativen Nachrichten in den Schlagzeilen. Vor allem finanziell scheint es dem Unternehmen nicht mehr ganz so gut zu gehen, die Kritik von Kunden reißt auch nicht ab. Nachdem der Coronavirus nun auch die USA erreicht hatte, gab der GameStop-CEO die Order an seine Mitarbeiter heraus, dass die Filialen offen bleiben müssen. Er sah sein Unternehmen als ähnlich essentiell wie Apotheken oder Drogerien.
Nun die Rolle rückwärts, denn ab sofort werden auch die GameStop-Shops in den USA geschlossen. Dennoch können Kunden dort ihre Bestellungen an der Tür abholen, der normale Ladenbetrieb ist aber erst einmal pausiert. Immerhin kündigte CEO George Sherman an, dass Mitarbeiter eine Bonuszahlung in Höhe von zwei Wochenlöhnen erhalten werden.