„Kung-Fu“-Remake findet seinen Caine

Verfasst von Kamurocho-Ryu am 28.02.2020 um 07:48

 

Wer erinnert sich nicht an den Flöte spielenden Kampfkünstler Caine (David Carradine) aus „Kung-Fu“ aus dem Jahre 1972? Dieser wurde zur Blaupause des Bill aus Quentin Tarantinos Meisterwerk „Kill Bill“.

Mitte der 90er gab es dann die Fortsetzung „Kung-Fu – The Legend Continues“ ebenfalls mit Carradine.

Für das Reboot, welches gerade für CW entsteht geht man nun einen ganz anderen Weg, wie die Wahl des Helden bestätigt. Hierbei handelt es sich nämlich um eine Frau, die nun einen weiblichen Caine spielen wird. Diese Rolle bekam nun Olivia Liang.

Einer der größten Kritikpunkte in der gesamten „Kung-Fu“-Geschichte, war tatsächlich der Hauptdarsteller. Es war ein Amerikaner, in der Rolle eines Shaolin-Mönchs. Dies stieß vielen bereits früher sauer auf.

Nun hat man mit Olivia Liang aber einen guten Kompromiss gefunden, der etwaige rassistische Konflikte ausschließt. Die Gute ist nämlich halb Chinesin, halb Amerikanerin.

Kennt Ihr das Original?

Freut Ihr Euch auf die Serie?

Schreibt es uns in die Kommentare