Inglourious Basterds – Kinofassung vielleicht 40 Minuten kürzer

Verfasst von Playzocker am 10.06.2009 um 00:00 Nachdem Quentin Tarantinos neuester Film, Inglourious Basterds bei den Filmfestspielen in Cannes gezeigt wurde meinte der Regisseur, er werde vielleicht noch etwas am Film ändern. Wie ein Bericht des amerikanischen Hollywoodmagazins The Wrap verlauten lässt, könnte es sich dabei um mehr als nur Kleinigkeiten handeln. Aufgrund der schwierigen finanziellen Lage der Produktionsfirma The Weinstein Company braucht man einen schnellen Hit, um wieder Geld in die Kassen zu spülen. Der laut The Wrap 160 Minuten lange Inglourious Basterds wäre für das amerikanische Kinopublikum allerdings zu lang. Stimmt diese Laufzeit, hat Tarantino bereits tatsächlich einiges am Film geändert – die Laufzeit in Cannes betrug nämlich laut Slashfilm.com ca. 147 Minuten.

Sowohl Weinstein als auch Universal versuchen laut The Wrap Quentin Tarantino nun dazu zu überreden, seinen Film um ca. 40 Minuten zu kürzen, damit dieser für ein breiteres Publikum interessant wird. Ob es dazu allerdings wirklich kommen wird, steht noch in den Sternen.



Quelle: The Wrap