"Pokémon Schwert & Schild" - Fans zerreißen das Spiel in der Luft

Verfasst von Christian Suessmeier am 18.11.2019 um 12:18

 

Eigentlich sollte das Release von "Pokémon Schwer & Schild" zu einem freudigen Tag für die Fans der Taschenmonster werden, schließlich ist es das erste richtige "Pokémon"-Spiel für eine stationäre Konsole. Doch seit dem Wochenende wächst der Unmut über die beiden Titel und deren Entwickler Game Freak.
Unter #gamefreaklied machen die Fans ihrem Ärger Luft und kritisieren die vielen Mängel des Spiels. Zunächst geht es um die Anzahl der verwendeten Pokémon und die von Game Freak vorgeschobenen Gründe nicht alle 800 zu implementieren. Hier gab der Entwickler an, dass man dies aus Qualitätsgründen nicht machen könne. Man wollte einen möglicht hohen Standard bei der Darstellung der Pokémon erreichen, laut Dataminern stammen die Assets für das Switch-Spiel aber allesamt aus den 3DS-Teilen.
Viel Kritik erntet Game Freak auch für die technische Umsetzung von "Pokémon Schwert & Schild", u.a. für die Weitsicht auf den Routen und in den Städten, und bekommt so auf Seiten wie Metacritic & Co. viele schlechte Noten. 

Wie findet ihr "Pokémon Schwert & Schild" bisher? Ist die Kritik gerechtfertigt? 

 

 

Bestellen bei Amazon.de: