Joe D'Amatos "Man-Eater - Der Menschenfresser" ab sofort auch in der Hartbox lieferbar

Verfasst von Irwin M. Fletcher am 18.10.2019 um 12:33

 

Als eine Reisegruppe eine unbekannte Insel erreicht, stellt sie fest, dass von deren Bewohnern jegliche Spur fehlt. Einzig eine völlig verstörte blinde Frau, die sich in Schweigen hüllt, scheint im Ort verblieben. Daher glaubt Julie (Tisa Farrow) dass etwas unsagbar Böses von der Insel Besitz ergriffen hat. Zügig verschwinden die ersten Mitglieder der Gruppe, die allesamt Bekanntschaft mit dem Menschenfresser (George Eastman) machen. Denn einst in Seenot geraten, konnte der Grieche Nikos sein Überleben nur durch den Verzehr seiner Familie sichern und befindet sich seitdem, durch dieses traumatische Erlebnis in den Wahnsinn getrieben, auf der Jagd.

 

Im Jahre 1980 drehte der italienische Schmuddel-Regisseur Joe D'Amato ("Absurd", "Porno Holocaust") den berühmt-berüchtigten "Man-Eater - Der Menschenfresser", der auch heute noch aufgrund seines gewaltverherrlichenden Charakters gemäß § 131 StGB ein Dasein auf der Giftliste eingezogener Medien fristet. Die Szene mit dem verspeisten Fötus gehört wohl nach ganz oben in die Top-10 der Tabu-Brecher.

 

Vor rund zwei Jahren sorgte dann auch Cinestrange Extreme für die deutsche Blu-ray-Premiere von "Man-Eater - Der Menschenfresser", dafür wurden vier verschiedene Mediabooks aufgelegt (teilweise bei Pretz-Media noch lieferbar). In einer Zweitauswertung werden jetzt auch endlich die Hartboxensammler bedient, so kann der "Man-Eater" ab sofort in einer großen Hartbox bestellt werden - aber Achtung, die Limitierung liegt lediglich bei 111 Stück! 

 

Bestellen bei Pretz-Media: