Sergio Leones Klassiker "Es war einmal in Amerika" wird erstmals mit Original-Synchro aufgelegt

Verfasst von Irwin M. Fletcher am 08.10.2019 um 12:47

 

New York zur Zeit der Prohibition. David 'Noodles' Aaronson (Robert De Niro), Maximilian 'Max' Bercovicz (James Woods) und ihre Freunde verdienen sich bereits als Kinder mit Erpressungen und Schmuggeleien den einen oder anderen Dollar dazu. Jahre später, Noodles wird nach einer langen Haftstrafe für einen Mord aus dem Gefängnis entlassen, haben es die Freunde von damals unter Max zu einem skrupellosen Gangstersyndikat gebracht. Doch Ehrgeiz und Habgier zerstört die jahrzehntelange Freundschaft, und am Ende steht ein entsetzlicher Verrat...

 

In "Es war einmal in Amerika" alias "Once Upon a Time in America" erzählt Sergio Leones Chronik in wuchtigen und ungewöhnlich ergreifenden Bildern vom amerikanischen Traum, von Gier und Macht - meisterhaft besetzt mit Robert De Niro, James Woods, Elizabeth McGovern und Joe Pesci. Zum 13. Dezember 2019 hat der Publisher Filmjuwelen nun eine ganz besondere Überraschung für die Anhänger dieses wichtigen Gangster-Epos parat, so wird "Es war einmal in Amerika" erstmals mit der deutschen Original-Synchronfassung erscheinen - und zwar wahlweise im Extended Director’s Cut oder in der Langfassung. Als Bonus ist die später angefertige Synchronfassung ebenfalls abrufbar. Der Release erfolgt als 2-Disc-Set im Keep Case. 

 

Bestellen bei Amazon.de: