"Warlock Trilogy" als Steelbook-Edition: Cover-Artwork final

Verfasst von Irwin M. Fletcher am 17.09.2019 um 09:56

 

Massachusetts 1691: Der Hexenmeister Warlock kann kurz vor seiner Hinrichtung in einem Zeitwirbel entkommen und landet im Boston des Jahres 1989. Flugs wird er von dem Hexenjäger Redferne verfolgt, der mit Hilfe der Kellnerin Kassandra weiters Unheil vermeiden will, denn Warlock sucht mittlerweile nach einer verschollenen Hexenbibel, mit deren magischen Kräften er die Welt vernichten kann.

 

1989 fing alles an. Genre-Spezi Steve Miner ("Halloween H20") inszenierte den Fantasy-Horror-Film "Warlock– Satans Sohn" mit Julian Sands ("Naked Lunch") in der Hauptrolle, der den alten Hexenmeister Warlock verkörpert, der einmal mehr die Menschheit ausrotten möchte. Das funktionierte auch soweit ganz gut, dennoch waren sich viele einig, dass die vier Jahre später gedrehte Fortsetzung von Anthony Hickox noch besser sei - was sicher auch an den wesentlich härteren Gore-Effekten lag. Auch in "Warlock - The Armageddon" verkörperte Julian Sands den Bösewicht. Aber nicht mehr im dritten Teil, denn in dem eher mittelmäßigen "Warlock - Das Geisterschloss" (1999) musste Bruce Payne dann übernehmen. 

 

Während NSM Records bereits alle drei Teile der "Warlock"-Reihe einzeln und auch als Mediabook Tripple Feature vermarktet hatte, legt der Publisher nun noch einen drauf und hat zum 4. November 2019 auch eine Steelbook-Edition der "Warlock Trilogy" angekündigt. 

 

Update: Nun ist auch das Cover-Artwork zur Steelbook-Edition der "Warlock Trilogy" final.


Bestellen bei Amazon.de:


Bestellen bei Pretz-Media: