Crank 2 – FSK stuft Actionfilm als nicht feiertagsfrei ein

Verfasst von Playzocker am 16.04.2009 um 00:00 Damit auch die Ansichten von Religionsgemeinschaften bei den Prüfungen durch die deutsche FSK entsprechend berücksichtigt werden sich in den Prüfgremien Vertreter der katholischen und evangelischen Kirche sowie der jüdischen Glaubensgemeinschaft wichtige Mitglieder. Eines der Anliegen der Kommission ist es, Filme nicht nur in Alterskategorien einzuteilen, sondern auch die gesetzlich geschützten, stillen Feiertage zu achten. Als solche gelten beispielsweise der heilige Abend, der Oster- bzw. Pfingstsonntag und der Volkstrauertag.

Die FSK gibt bei Prüfungen von Kinofilmen daher nicht nur eine Altersfreigabe an sondern zusätzlich entweder das Kürzel „ff“ (Feiertagsfrei) oder das Kürzel „nf“ (nicht feiertagsfrei). Wurde ein Film als nicht feiertagsfrei eingestuft, darf diese an den gesetzlich geschützten stillen Feiertagen nicht aufgeführt werden. Es ist allerdings sehr selten, dass ein Film als nicht feiertagsfrei eingestuft wird.

Crank mit Jason Statham erhielt in der ungeschnittenen Fassung keine Jugendfreigabe und wurde zudem als feiertagsfrei eingestuft. Dennoch zeigte RTL vor kurzem auch in der Nachtwiederholung zur Osterzeit nur eine geschnittene Fassung des Films. Ob dies so gewollt war oder ob es sich um ein Versehen handelt ist ungeklärt, immerhin lief vor dem Film ein „ab 18“ Hinweis. Crank 2 erhielt der von der FSK angegebenen Laufzeit nach zu urteilen ebenfalls in der ungekürzten Version keine Jugendfreigabe, wurde aber als nicht feiertagsfrei eingestuft und darf daher – zumindest ungeschnitten – nicht an den stillen Feiertagen gezeigt werden.



Quelle: FSK