"Birds of Prey" - "John Wick"-Regisseur Chad Stahelski soll zusätzliche Action-Szenen drehen

Verfasst von Waldemar Witt am 19.08.2019 um 08:19

 

Den Raubvögeln soll wohl etwas mehr Pepp verliehen werden.

 

Denn so berichtet The Hollywood Reporter aktuell, dass Warner Bros. "John Wick"-Regisseur Chad Stahelski kürzlich engagiert haben soll, um dem anstehenden "Birds of Prey" im Rahmen von Nachdrehs zusätzliche Action-Szenen zu verleihen. Dabei wird er mit der Regisseurin des Films Cathy Yan zusammenarbeiten.

 

Stahelskis Stunt-Unternehmen 87 Eleven soll derweil bereits seit Beginn des Drehs in dem Filmprojekt involviert gewesen sein und soll nun dem Film mit zusätzlicher Action doch noch den letzten Schliff durch Nachdrehs verleihen.

 

„Birds of Prey“ basiert auf der gleichnamigen DC-Comic-Reihe, welche auf einer Idee von Jordan B. Gorfinkle fußt. Es handelt sich um eine Gruppe ausschließlich weiblicher DC-Charaktere wie unter anderem Oracle, Black Canary, Huntress und auch Harley Quinn. Der Comic erschien von 1999 – 2014 monatlich und erfreute sich großer Beliebtheit. Von 2002-2003 gab es eine 13-Teilige Fernsehserie unter demselben Namen mit 13 Folgen a 42 Minuten.

 

Neben Mary Elizabeth Winstead als Huntress und Margot Robbie als Harley Quinn sind im Film auch noch Jurnee-Smollett Bell als Black Canary, Rosie Perez als Renee Montoya, Ella Jay Basco als Cassandra Cain und Ewan McGregor als Black Mask besetzt.

 

"Birds of Prey" soll am 7. Februar 2020 in die Kinos kommen.