Gwyneth Paltrow wusste nicht, dass Samuel L. Jackson in den Marvel-Filmen ist

Verfasst von Waldemar Witt am 14.08.2019 um 09:47

 

So talentiert und "nett anzusehen" man Gwyneth Paltrow bezeichnen möchte, scheint die Hollywood-Schauspielerin leider trotz bereits mehrerer Marvel-Filme, in denen sie mitwirkte, kein sonderliches persönliches Interesse für die Handlungen und diversen Charaktere des MCU zu besitzen.

 

Nachdem Paltrow bereits in mehreren Interviews äußerte, diverse Marvel-Filme (insbesondere Filme, in denen sie selbst mitspielte) nicht gesehen zu haben, ist dies wohl wie sich aktuell rausstellt, auch Marvel Studios-Chef Kevin Feige nicht entgangen.

 

Denn so äußerte Feige in einem kürzlichen Interview mit Empire Magazine, dass Gwyneth Paltrow erst während dem Dreh von "Avengers: Endgame" auffiel, dass Co-Darsteller Samuel L. Jackson auch Teil des MCU ist:

 

"Gwyneth fragte mich [während dem Dreh der Beedrigungsszene in Endgame], warum Sam Jackson da war. Und die anderen Darsteller flippten aus und sagten: 'Wovon redest du? Er ist Nick Fury! Du warst in Filmen mit ihm zusammen.' Das war schon echt was Besonderes."

 

Überraschend sollte eine solche Aussage von Paltrow für Fans jedoch nicht sein. Denn so äußerte Paltrow bspw. vor einigen Wochen, dass sie nichtmal wusste, dass sie in "Spider-Man: Homecoming" einen Auftritt als Pepper Potts hatte.

 

Ob wir Pepper Potts nach den Geschehnissen von "Avengers: Endgame" überhaupt nochmal zu Gesicht kriegen werden, ist offen.