"DayZ" sagt Nein zu Drogen!

Verfasst von Christian Suessmeier am 13.08.2019 um 13:50

 

Ende vergangener Woche berichteten wir von den Problemen von "DayZ" in Australien und dem Verbot aufgrund gebrochener Freigabe-Kriterien. Bisher war unklar wie der tschechische Entwickler Bohemia Interactive mit dieser Tatsache umgeht, nun gibtb es aber Neuigkeiten dazu.
So wird man mit einem Patch das Objekt des Skandals, den gesundheitsregenerierenden Joint, aus dem Spiel entfernen und somit auch den australischen Vorgaben entsprechen. Dies dürfte vermutlich zu einigem Ärger unter den internationalen Fans führen, da nun alle wegen den Vorgaben der australischen Behörde auf diesen Inhalt verzichten müssen.