"The Punisher" mit Thomas Jane ist nicht mehr indiziert - auch die FSK hat schon ihr Urteil gefällt

Verfasst von Irwin M. Fletcher am 06.08.2019 um 09:25

 

Die guten Meldungen aus Deutschlands Zensur-Front reißen nicht ab! Immer mehr Titel werden rehabilitiert, von einer Indizierung vorzeitig befreit oder gar in ihrer Beschlagnahme aufgehoben. Als jüngstes Beispiel kann dafür der 2004 von Jonathan Hensleigh inszenierte Marvel-Actioner "The Punisher" mit Thomas Jane und John Travolta herangezogen werden, der jetzt in seiner ungeschnittenen Kinofassung (entspricht der ungeschnittenen R-Rated-Fassung) nach 14 Jahren vorzeitig vom Index gestrichen wurde. Auch die FSK hat "The Punisher" bereits begutachtet und in seiner uncut-Fassung ab 18 Jahren freigegeben. Fans des Films können also bestimmt schon bald mit einer Neuauflage von "The Punisher" als Standard-Blu-ray rechnen - inwieweit die Neubewertung aber auch den längeren Extended Cut betrifft, bleibt abzuwarten. 

 

Nach dem grauenvollen Massaker an seiner gesamten Familie hat der ehemalige FBI-Agent Frank Castle (Thomas Jane) nur noch ein Ziel: Er will die Verantwortlichen zur Rechenschaft ziehen. Ganz oben auf seiner Liste steht der Unterweltboss Howard Saint (John Travolta). Mit besessener Präzision bereitet Castle seine Rache vor, rüstet sich mit einem üppigen Waffenarsenal aus und sondiert akribisch die Gewohnheiten seines Gegners. Castle will Howard Saint das nehmen, was ihm am wichtigsten ist: sein Geld, das Vertrauen in seine rechte Hand Quentin (Will Patton) und nicht zuletzt die Liebe zu seiner Frau Livia (Laura Harring). Auf seinem Weg zur Vergeltung bekommt es Castle mit neuen Feinden wie dem musikalischen Killer Harry Heck (Mark Collie) oder dem Muskelberg The Russian (Kevin Nash) zu tun, aber auch mit neuen Freunden wie seinen verschrobenen Nachbarn Joan, Dave und Mr. Bumpo (Rebecca Romijn-Stamos, Ben Foster, John Pinette). Während der Showdown mit Saint immer näher rückt, wird aus Frank Castle der gnadenlose Rächer: "The Punisher".