"X-Men: Dark Phoenix" könnte ein größerer Flop als "Fantastic Four" werden

Verfasst von Waldemar Witt am 08.07.2019 um 08:01

 

"Dark Phoenix" ist bereits jetzt einer der größten Kino-Flops des Jahres - doch nun sieht es so aus, als ob der Film sogar das Desaster des 2015er Reboots von "Fantastic Four" überbieten könnte.

 

So ist es nun möglich, dass "Dark Phoenix" zu einem noch größeren Flop als "Fantastic Four" werden könnte.

 

"Dark Phoenix" spielte nämlich bislang bei einem Produktionsbudget von ganzen 200 Mio. US-Dollar bislang lediglich 245 Mio. US-Dollar an den weltweiten Kinokassen ein. Natürlich sind 250 Mio. US-Dollar eine große Summe, jedoch fällt hinsichtlich des Profits bei einem Budget von 200 Mio. US-Dollar (nicht miteinberechnet: die Marketing-Kosten) nicht wirklich viel Profit ab.

 

Vergleichsweise spielte der ca. 120 Mio. US-Dollar teure "Fantastic Four" damals weltweit ca. 168 Mio. US-Dollar ein.

 

Da es gemäß aktuellen Zahlen an den Kinokassen nicht so aussieht als würde "Dark Phoenix" es noch schaffen, die 250 Mio-Grenze zu erreichen oder zumindest groß zu durchbrechen, könnte dies bedeuten, dass "Dark Phoenix" evtl. zu einem noch größeren Flop als "Fantastic Four" werden könnte - oder zumindest zu einem Flop von vergleichbarem Ausmaß.

 

Hinzu kommt, dass Fox nach Realisierung des Flops bereits kurze Zeit nach dem Filmstart den Film aus diversen Kinos zog, was sich entsprechend ebenfalls negativ auf die Einnahmezahlen auswirkt.

 

Wie sich die "X-Men" nun in den Händen von Marvel Studios bzw. Disney zukünftig machen werden, bleibt gespannt abzuwarten.