Das "Hellboy"-Reboot wird laut David Harbour keine Fortsetzung erhalten

Verfasst von Waldemar Witt am 30.06.2019 um 13:04

 

Zu niemandes Überraschung heißt es für das diesjährige "Hellboy"-Reboot direkt "Endstation".

 

Denn so äußerte Star des Films, David Harbour, aktuell in einem Interview mit ComicBook.com, dass er nicht glaubt, dass das Reboot eine Fortsetzung erhalten wird:

 

"Ich denke, dafür gibt es nicht viel Hoffnung. [...] Es gibt viele Leute, die mir sagten, wie sehr sie den Film lieben und diese Neuinterpretation genossen, und wir sind einfach nur froh Hellboy wieder auf der Leinwand zu sehen, aber ich bin mir auch darüber bewusst, dass der Film im Großen und Ganzen nicht sehr gut kulturell angekommen ist. [...] Ich glaube, der Film hat nicht viel Geld eingebracht. Ich bin da nicht wirklich auf dem aktuellsten Stand um ehrlich zu sein, aber ich glaube es wurde nicht so aufgenommen als wäre der Film ein Hit gewesen. Und von daher, weiß ich nicht, ob man mit einer Fortsetzung ein solches Risiko eingehen würde. [...] Die Produzenten haben mit mir gesprochen und nur gesagt 'gut gemacht', sie mochten, was ich mit dem Charakter gemacht habe, aber ich habe seither nichts über eine Fortsetzung gehört. Und ich verlasse mich daher nicht darauf, dass wir eine Fortsetzung machen."

 

Das "Hellboy"-Reboot wird am 23. August bei uns fürs Heimkino erscheinen.