"Spider-Man vs. Venom" - Kevin Feige hält Aufeinandertreffen im MCU für wahrscheinlich

Verfasst von Waldemar Witt am 21.06.2019 um 10:04

 

Während Spider-Man zeitnah in "Spider-Man: Far From Home" wieder über die Kinoleinwände weltweit schwingt, hoffen Fans weiterhin darauf, dass Spidey "erneut" in einem Film auf den Marvel-Schurken Venom trifft.

 

Zwar bot uns bereits Sam Raimis "Spider-Man 3" einen Kampf zwischen den beiden Charakteren, doch dieser kam nur mit mäßigem Erfolg bei Fans an.
Mit dem im letzten Jahr erschienenen "Venom" mit Tom Hardy steigt nun jedoch die Hoffnung, dass Sony Pictures sich mit Marvel Studios zusammentut, um Spider-Man nun auch im MCU gegen Venom antreten zu lassen.

 

Diesbezüglich äußerte sich nun Marvel Studios-Chef Kevin Feige in einem Interview mit CinemaBlend, wo er bestätigt, dass ein Aufeinandertreffen der beiden Charaktere im MCU wohl für sehr wahrscheinlich hält - dies jedoch zum größten Teil von Sony abhängig ist:

 

"Ich denke es kommt wahrscheinlich auf Sony an. Sony besitzt beide Charaktere und hat Venom in ihrer Welt. Ich weiß nicht, was ihre Pläne für 'Venom 2' sind, oder ob sie überhaupt einen machen. Aber [ein Aufeinandertreffen] wirkt auf mich sehr wahrscheinlich."

 

Entsprechend hoffen nun weiterhin viele Fans auf einen Auftritt von Tom Holland als Spider-Man im anstehenden "Venom 2". Ob wir diesen aber wirklich zu Gesicht kriegen werden, ist noch nicht sicher.

 

"Venom 2" wurde derweil bereits von Sony Pictures in Auftrag gegeben und wird sich mitunter voraussichtlich auf das Aufeinandertreffen von Carnage und Venom konzentrieren, welches am Ende des letzten "Venom"-Films angeteasert wurde.