Was viele nicht wussten "Stephen King" - erinnert sich an den Unfall, der vor 20 Jahren beinahe sein Leben gekostet hätte

Verfasst von donschurl am 20.06.2019 um 20:55

 

 

Der legendäre Autor "Stephen King" erinnert sich an den schrecklichen Autounfall, der gestern, am 19. Juni 1999, vor genau 20 Jahren sein Leben beinahe beendet hätte. King ist seit dem Erfolg seines ersten Filmes ein Gigant sowohl der literarischen Welt als auch der gesamten Popkulturlandschaft Roman, 1974 "Carrie"  er wird der erste sein, der sagt das er keineswegs über Nacht ein Erfolg als Schriftsteller war. King hat sich jahrelang in schlecht bezahlten Jobs abgemüht und versucht ein finanzielles Ende zu finden bevor er groß rauskam. Diese Anfänge scheinen dazu beigetragen zu haben, wie demütig ein Mann ist der er bis heute bleibt.

 

Am Nachmittag des 19. Juni 1999 ging King in der Nähe seines Hauses in Maine spazieren, als ein abgelenkter Fahrer seinen Minivan in ihn schob. King erlitt mehrere schwere Verletzungen und blieb fast einen Monat im Krankenhaus. King hatte schon im Krankenhaus vor mit den schreiben aufzuhören. Zum Glück hat das nicht gemacht, und King schreibt weiterhin neue Geschichten über Terror und Horror. Gestern hat King auf seinem Twitter-Account einen Blick zurück auf den traumatischen Vorfall geworfen, einschließlich der Frage, wie Ärzte erwogen sein Bein zu amputieren. Seht euch seinen Beitrag unten an.