ProSiebenSat.1 startet mit "Joyn" einen eigenen Streaming-Dienst - 55 TV-Sender machen mit

Verfasst von Irwin M. Fletcher am 19.06.2019 um 20:37

 

Die deutschen Fernsehanstalten haben die neue Konkurrenz in Form von Netflix & Co erkannt und blasen zum Gegenangriff. Mit "Joyn" schickt die Sendegruppe ProSiebenSat.1 ab heute eine eigene Streaming-Plattform ins Rennen und das (vorerst) kostenlos. Das Besondere hieran ist, dass "Joyn" gleich 55 TV-Sender bzw. deren Programm beinhaltet. Neben den hauseigenen Kanälen von ProSiebenSat.1 sind auf der neuen Plattform zum Beispiel auch die Programme von ARD, ZDF, Discovery und weiterer Partner zu sehen. Als Lockvogel zum Start hat ProSiebenSat.1 angekündigt, auf "Joyn" rund 40 Formate jeweils eine Woche vor der regulären Free-TV-Ausstrahlung zu zeigen. Auch die dritte Staffel von Christian Ulmens "jerks" wird exklusiv zuerst auf "Joyn" ausgestrahlt werden. Auch schön: Über die Mediathek wird es bereits im TV ausgestrahlte Inhalte 30 Tage lang noch nachträglich zum Abruf geben. 

 

"Joyn" kann über jeden Internet-Browser empfangen werden, wird aber natürlich auch über Apps für Apple iOS und Android ausgerollt werden. Zum Start können alle Inhalte ohne Registrierung genutzt werden. Zum Winter hin ist aber bereits eine kostenpflichtige Premium-Version angekündigt (wie teuer, ist aktuell noch unbekannt). Dort gibt es dann zusätzliche Eigenproduktionen, Maxdome-Inhalte, den Eurosport Player sowie die privaten TV-Sender in HD. Letztere sind unentgeltlich nämlich nur in SD zu empfangen.