"Witchtrap - Director's Cut" im Astro-Mediabook: alle Cover-Artworks final

Verfasst von Irwin M. Fletcher am 22.05.2019 um 14:29

 

 

Willkommen im verlassenen Lauter-Haus! Seinen früheren Besitzer, Avery lauter, fand man hier vor 10 Jahren tot und auf schreckliche Weise zugerichtet. Seitdem geht das Gerücht um, dass sein ruheloser Geist in den Räumen spukt. Als der Erbe daraus ein Gasthaus machen will, kommt es dort zu mysteriösen Vorfällen, die im grausigen Todessturz eines Besuchers vom obersten Stockwerk gipfeln. Anscheinend ist Avery nicht bereit, diesen Ort kampflos zu verlassen. Man beauftragt die erfahrenste Parapsychologin der USA und ein Expertenteam mit der Klärung dieser Geistergeschichte. Doch während einer Sitzung passiert etwas Unbeschreibliches. Das Haus wird zur Todesfalle! 

 

Die kleine Horror-Perle "Witchtrap" wurde 1989 von Kevin Tenney inszeniert und musste seinerzeit für die R-Rated Freigabe in den blutigen Szenen etwas gekürzt werden. Alle bisherigen deutschen Veröffentlichungen basierten auf dieser R-Rated Fassung. Bis jetzt. Denn Astro hat zum 2. August 2019 erstmals den Director’s Cut von "Witchtrap" angekündigt, der von einer 35mm-Kopie des Films gezogen werden konnte. Das bedeutet in mehreren Szenen mehr Gore für Euch, was den sowieso schon recht kurzweiligen Film noch eine Ecke besser machen dürfte. Der Release erfolgt im Mediabook, bei dem Euch vier Cover-Artworks zur Auswahl stehen (limitiert auf 250, 125, 125, 75, 125 Stück). Als Bonusfilm ist "Flesh Eating Mothers" enthalten. 

 

Update: Nun sind auch alle Cover-Artworks zu "Witchtrap" bekannt - zuletzt war noch Cover E noch offen. 

 

Bestellen bei Pretz-Media: