Sophie Turner (Sansa Stark) nimmt Stellung zur Petition nach einer neuen achten Staffel von "Game of Thrones"

Verfasst von Irwin M. Fletcher am 22.05.2019 um 08:37

 

 

"Game of Thrones" ist seit nun mehr drei Tagen Geschichte, doch die Kritik an der letzten Staffel reißt nicht ab. Bemängelt wird vor allem das übereilte Fertigstellen der Serie, allzuviele Handlungsstränge seien ohne großes Fingerspitzengefühl zu Ende gebracht worden. So entstand auf Change.org sogar eine Petition im Netz, die nichts anderes als eine neue, von kompetenten Autoren geschriebene, achte Staffel der Serie fordert. Mit beachtlichem Erfolg übrigens, mittlerweile unterzeichneten diese Forderung knapp 1,5 Mio. User. 

 

Eine Forderung, die auch die 23jährige Sophie Turner nicht kalt lässt. Gegenüber der New York Times erwiderte die Darstellerin der Sansa Stark, dass sie die Reaktion der Fans teilweise respektlos findet. Dennoch zeigte sich Turner nicht überrascht und legte nach: "Die Leute haben immer eine Vorstellung in ihrem Kopf, wie eine Serie enden sollte und wenn das Ende dem nicht entspricht, regen sie sich auf und fangen an zu rebellieren.". Turner zeigte vor allem Mitgefühl für die Crew des GoT-Staffs: "All diese Petitionen und so - ich denke das ist respektlos der Crew, den Autoren und den Filmmachern gegenüber, die über zehn Jahre daran gearbeitet und elf Monate für die letzte Staffel gedreht haben.