Michael Bay's "13 Hours - The Secret Soldiers of Benghazi" wird in 4K auf UHD-Blu-ray aufgelegt

Verfasst von Irwin M. Fletcher am 17.05.2019 um 13:21

 

Am 11. September 2012 – exakt elf Jahre, nachdem die schrecklichen Anschläge auf das World Trade Center die Vereinigten Staaten erschüttert hatten – attackierten Terroristen einen Gebäudekomplex des US-Konsulats in Bengasi, Libyen. Sechs Sicherheitsbeamte riskierten furchtlos ihr eigenes Leben, um die dort stationierten Mitarbeiter zu retten und die Rebellen zurückzuschlagen.

 

Der Action-Thriller "13 Hours - The Secret Soldiers of Benghazi" von Michael Bay ("Transformers") beruht auf wahren Begebenheiten und erzählt von einem von Islamisten ausgeführten Angriff auf ein US-Militärgelände in Bengasi im Jahr 2012. Als Vorlage diente das Buch "13 Hours: The Inside Account of What Really Happened in Benghazi" des Autors Mitchel Zuckoff, welches unter der Mitarbeit eines der damals anwesenden Männer des Security Teams entstand. Das Drehbuch stammt von Chuck Hogan ("The Strain"). 

 

Auf den altbekannten Medien schon länger für unser Heimkino erhältlich, hat Paramount den Blockbuster nun auch erstmals in 4K auf UHD-Blu-ray angekündigt. Der Release erfolgt dabei zum 11. Juli 2019 im Keep Case. Doch stellt sich hierbei wieder einmal die Frage nach dem Mehrwert eines 4K-Updates - klar wird die Bildqualität dem Pendant auf der Blu-ray klar überlegen sein, aber warum Paramount bei der Gelegenheit nicht einmal den deutschen Ton updatet und diesen bei Dolby Digital 5.1 belässt, muss man nicht verstehen. Auch sind Extras nach wie vor Fehlanzeige. 

 

Bestellen bei Amazon.de: