"Bond 25" soll humorvoller werden - Kurzfristige Drehbuchanpassungen veranlasst

Verfasst von Waldemar Witt am 15.04.2019 um 20:55

 

Es sieht so aus als würde es nicht ganz reibungslos bei der Produktion des derzeit drehenden "Bond 25" ablaufen.

 

Denn so berichtet The Guardian aktuell, dass kurzfristige Anpassungen des Drehbuchs noch während des Drehs des Films veranlasst worden sein sollen - von keinem anderen als Daniel Craig.

 

Laut dem Bericht soll Craig das Drehbuch des Films bzw. die Dialoge als "zu trocken" empfunden haben, sodass er mitteilte, dass das Drehbuch des Films "mehr Feinschliff" benötigt.

 

Genauer gesagt, soll das Drehbuch des Films nun von Autorin Phoebe Waller-Bridge ("Fleabag") mehr Humor erhalten, um den Dialogen mehr Dynamik zu verleihen.

 

Während Handlungsdetails um "Bond 25" weiterhin unbekannt sind, wird Daniel Craig ein weiteres Mal als der britische Geheimagent im Film wiederkehren. Derweil soll Berichten zufolge Rami Malek womöglich als Schurke des neuen Films besetzt worden sein.

 

"Bond 25" soll am 9. April 2020 in die Kinos kommen.