FSK lässt Ruggero Deodatos "Ballad in Blood" in der uncut-Fassung passieren - jetzt auch im Keep Case vorbestellbar

Verfasst von Irwin M. Fletcher am 21.03.2019 um 20:58

 

Lenka (Carlotta Morelli), eine tschechische Austauschstudentin und ihre Freunde finden nach einer berauschenden Halloweennacht den toten Körper ihrer britischen Freundin. Kaum in der Lage, sich zu erinnern, was in der Nacht zuvor geschehen war, versuchen die drei das Rätsel zu lösen. Der einzige Anhaltspunkt: Videos auf dem Handy der Leiche. Die drei Protagonisten beginnen sich gegenseitig zu beschuldigen, und sehr rasch werden Grenzen überschritten. Eine Geschichte voller Wahnsinn, Gewalt und Sex.

 

"Ballad in Blood" ist das neueste Werk von "Cannibal Holocaust"-Regisseur Ruggero Deodato, welches zudem noch auf eine wahren Begebenheit beruht und vor kurzem seine HD-Weltpremiere in völlig unzensierter Fassung in Form einer Limited Edition auf Blu-ray im Mediabook erleben durfte (aktuell sind bei Pretz-Media noch alle drei Cover-Varianten verfügbar). Deodato ließ sich dabei von einem Kriminalfall der jüngeren italienischen Rechtsgeschichte inspirieren. Es geht um den Mord an der britischen Studentin Meredit Kercher aus dem Jahr 2007, der international für Aussehen sorgte. Einigen ist sicherlich auch der Name Amanda Knox in diesem Zusammenhang ein Begriff.

 

Während die bereits angesprochenen Mediabooks vom Wicked-Vision-Ableger Rawside Entertainment exklusiv über den Österreichischen Markt vertrieben wurden, wurde Donau Film mit "Ballad in Blood" nun auch bei der FSK vorstellig, die den Film in der ungeschnittenen Fassung und der roten 18er-Plakette passieren ließen. Somit steht auch einer Massenveröffentlichung auf dem deutschen Markt nichts mehr im Wege - zum Beispiel im Keep Case, welches am 24. Mai 2019 erscheint und bereits vorbestellt werden kann. 

 

Bestellen bei Amazon.de:

Bestellen bei Pretz-Media: