Italo-Western "Auf die Knie Django" erstmals ungeschnitten und in neuer 2K-Abtastung auf Blu-ray

Verfasst von Irwin M. Fletcher am 22.01.2019 um 08:44

 

Banditenboss Django, im Original Black Jack Murphy, lebt mit seiner Schwester und deren Mann in einer Geisterstadt. Der Überfall auf die Bank in Tucsa City soll der letzte sein, danach will er sein Leben ändern. Er verläuft wie geplant, aber die Bande versucht, Django übers Ohr zu hauen. Doch Django ist cleverer und macht sich mit dem ganzen Geld davon. Der Indianer Joe verrät ihn jedoch und führt die Bande in die Geisterstadt, wo sie sich das Geld holen, Jack foltern und seine Schwester vergewaltigen und töten. Von da an ist Django, der zum Krüppel wurde, von Rache besessen ...

 

Der 1968 von Gianfranco Baldanello ("Seine Winchester pfeift das Lied vom Tod") in Szene gesetzte Italo-Western "Auf die Knie Django" (gerne auch noch mit dem Zusatz 'und leck mir die Stiefel' dahinter) machte seinerzeit durch fehlender Moral und ausurfender Brutalität von sich reden - wohl auch ein Grund weshalb der mit Robert Woods besetzte Western hierzulande nie ganz vollständig bzw. nur in einer umgeschnittenen Version zu sehen war. Doch das hat jetzt ein Ende, denn Colosseo Film hat "Black Jack" (so der Originaltitel) zum ersten Mal ungeschnitten in der Originalfassung angekündigt - weltweit zum ersten Mal in neuer 2K-Abtastung. Die Blu-ray wird dabei im Schuber mit einer zusätzlichen Bonus-DVD ausgeliefert, die den Film auch in der alten deutschen gekürzten Kinofassung zeigt. Weiter ist ein 16-seitiges Booklet enthalten; die Boni bestehen aus Interview mit Robert Woods und Mimmo Palmara, Trailer und Bildergalerie. Erhältlich ab 25. Januar 2019

 

Bestellen bei Amazon.de: