Die Top 5 - Kino-Überraschungen 2018

Verfasst von Waldemar Witt am 21.01.2019 um 19:33

 

2018 war auch in der Filmlandschaft ein recht spannendes Jahr. Von großen Blockbuster-Events wie "Avengers: Infinity War" bis hin zu wiederkehrenden Schlafmitteln ehm...bzw...."Nischen-Filmen mit einer ganz gezielten Zielgruppe" wie "Fifty Shades Freed", gab es jedoch auch immer wieder einige Überraschungen in den Kinos zu sehen. Filme, die allen Erwartungen trotzen und entweder aus dem Nichts kamen und zu beeindrucken wussten, oder Fortsetzungen, welche es schafften ein Franchise wieder aufzufrischen. Dies sind die Top 5 Kino-Überraschungen 2018.

 

Platz 5

 

 

Nach mehreren Versuchen das "Halloween"-Franchise wieder auf den richtigen Kurs zu bringen, hat es nun wohl geklappt.
Auch wenn man sich beim Filmtitel des neusten Teils hätte etwas mehr Mühe geben können, löscht "Halloween" gekonnt das chronologische Chaos seiner gesamten Vorgänger - bis auf den Originalfilm - und liefert uns einen überraschend soliden Horrorfilm und eines der besten Fortsetzungen der gesamten "Halloween"-Reihe ab. Auch wenn der Film dennoch so einige Schwächen aufwies, und für einige Fans etwas zu unblutig daherkam, fing "Halloween" die Stimmung des Originals überraschenderweise sehr gut ein. Nach all den misslungenen Versuchen das "Halloween"-Franchise wiederzubeleben - ist "Halloween" bzw. "Halloween 2018" wirklich eine positive Überraschung.

 

 

Bestellen bei Amazon.de:

 

 

Platz 4

 

 

Ein leider zu Unrecht sehr untergegangener Film des vergangenen Jahres.

"Game Night" weist nicht nur eine sehr clevere und spannende Premise vor, sondern überzeugte vor allem durch gut geschriebene Comedy-Dialoge in guter Abwechslung mit klassischem Slapstick. Hinzukommt ein Plot mit einigen guten Twists trotz leicht zu verfolgender Handlung und voila - man hat eine (wenn nicht sogar DIE) beste Komödie des Jahres. Ein Film, der wahrlich das Zeug zum Kult-Film hat.

 

 

Bestellen bei Amazon.de:

 

 

Platz 3

 

 

Noch bevor Tom Hardy mit "Venom" in die Kinos glitschte, tauchte zuvor noch ein Film mit einer sehr ähnlichen Premise im Sci-Fi-Gewand auf - "Upgrade".
Mit Hauptdarsteller Logan Marshall-Green (der seltsamerweise Tom Hardy sogar sehr ähnlich sieht) ist "Upgrade" alles das, was "Venom" eigentlich hätte sein sollen - bloß ohne den schwarzen Schleim. "Upgrade" liefert eine gute Kombination aus Thriller und Action-Film ab, ohne auf passend gesetzte brutale Gewalt, Subtext oder glaubhafte Darstellungen der Charaktere zu verzichten. 

 

 

Bestellen bei Amazon.de:

 

 

Platz 2

 

 

Mit "Transformers: The Last Knight" schaffte Michael Bay es, den definitiven Tiefpunkt (und evtl. das Ende) des "Transformers"-Film-Franchise zu setzen.
Das "Bumblebee"-Spinoff stand entsprechend von Anfang an unter keinem guten Stern. Umso überraschender ist es nun jedoch, dass "Bumblebee" neben dem ersten soliden Teil der "Transformers"-Reihe, tatsächlich der beste Teil des Franchises ist. Auch wenn sich die Handlung an so einigen Punkten sehr an Vorlagen wie bspw. "E.T." orientiert, schafft es "Bumblebee" die Beziehung zwischen Transformer und Mensch (bzw. im Film Hailee Steinfeld) nicht in übermäßig großen Action-Szenen ertrinken zu lassen. Nach diesem überraschenden Kapitel der Reihe, ist es nun doch wieder etwas spannender rauszufinden, wohin uns der nächste Film der Reihe führen wird.

 

 

Bestellen bei Amazon.de:

 

 

Platz 1

 

 

 

Wer hätte jemals gedacht, dass der Fischmann "Aquaman" mit seinem Film die Spitze des DCEU übernehmen wird und sogar die Einnahmen von "Batman v Superman" und "Justice League" hinter sich lässt?

"Aquaman" ist sicherlich kein filmisches Meisterwerk. Ehrlich gesagt, lassen sich so einige Schwächen am Film aufzeigen. Jedoch schaffte es Regisseur James Wan, den Film weder zu ernst, noch zu lächerlich darzustellen. Die Stärke des Films lässt sich klar daran aufzeigen, dass dieser die richtige Balance findet. Es lassen sich Einflüsse von modernen Marvel-Filmen wie "Thor" als auch 90er Jahren Superhelden-Filmen in "Aquaman" wiederfinden. Schlussendlich fühlt sich "Aquaman" jedoch einfach nicht erzwungen sondern "natürlich" spaßig und entsprechend unterhaltsam an (eine Aufgabe, die bspw. "Justice League" nicht meistern konnte).

Während ein "Aquaman 2" bereits in Planung ist und es gilt abzuwarten, ob sich Jason Momoa auch in Fortsetzungen weiterhin so gut an den Kinokassen schlägt, ist der riesige Erfolg von "Aquaman" (sowohl finanziell als auch kritisch) die größte Kino-Überraschung 2018.

 

 

Bestellen bei Amazon.de: