Die Top 5 - Flops & Enttäuschungen 2018

Verfasst von Christian Suessmeier am 20.01.2019 um 12:47

 

Neben all den tollen Spielen gibt es natürlich auch heute noch immer wieder grandiose Flops. Während man bei manchen Spielen oder Hardware bereits bei der Ankündigung zu 100% einen Flop voraussagen kann, waren in 2018 aber auch einige überraschende Enttäuschungen dabei. Unsere Flop 5 2018 verraten wir euch heute mit diesem Beitrag.

 

Platz 5

 

 

Spielerisch kann man "Starlink - Battle for Atlas" nicht viel vorwerfen, denn es handelt sich um einen recht ordentlichen Weltraum-Shooter. Doch warum glaubt Ubisoft, dass man den längst versandeten Toys-to-life-Trend damit noch einmal wiederbeleben kann? Und habt ihr euch mal die Preise für die Zusatzteile und -schiffe angeschaut, Ubisoft? Die Käufer strafen das Konzept mit Ignoranz ab und so gibt es das Starter-Set schon wenige Wochen nach Release für einen Bruchteil des Preises.

 

 

Bestellen bei Amazon.de:

 

 

Platz 4

 

 

Die "Metal Gear"-Marke stand bisher eigentlich immer für eine hohe Qualität und vor allem für kinoreife Stories und Erzählungen. Und dann kam "Metal Gear Survive". Liebes Konami...WARUM? Wer denkt sich denn so einen Quatsch aus? Ein Survival-Spiel mit Zombies, denen Kristalle aus dem Kopf wachsen und die man durch einen Zaun hindurch mit einem Stock traktiert? Ein Königreich für Kojimas Meinung zu diesem Machwerk.

 

 

Bestellen bei Amazon.de:

 

 

 

Platz 3

 

 

Wie genial klang denn bitte dieses Konzept? Ein vollwertiges "Fallout"-Spiel als MMO. Super oder? Wenn da nicht die vielen, vielen Mängel wären. In unserem Test kritisierten wir den fürchterlichen technischen Zustand von "Fallout 76", der es in einigen Momenten unspielbar macht. Aber auch auf erzählerischer Ebene wird nicht annähernd das übliche Serien-Niveau erreicht, das die "Fallout"-Spiele doch so sympathisch macht. Hinzu kommt ein Debakel nach dem anderen, z.B. die minderwertige Tasche in der Collector's Edition oder Datenleaks und fertig ist Bethesdas Alptraum von einem Spiel.

 

 

Bestellen bei Amazon.de:

 

 

Platz 2

 

 

Noch auf der gamescom 2017 redeten wir leicht fasziniert über diesen ultrabrutalen Titel, der ein reines Horror-Feuerwerk abbrennen soll. Nach dem Release von "Agony" bewahrheiteten sich diese Vermutungen, allerdings auf andere Art und Weise. Denn weder spielerisch noch technisch konnte das Spiel überzeugen, hinzu kamen unzählige Bugs und Glitches die es in manchen Momenten unspielbar machten und es so wirklich zu einem echten Horror machten. Auch dass die Konsolenfassungen nur in geschnittener Version erscheinen, ist einfach ärgerlich.

 

 

Bestellen bei Amazon.de:

 

 

Platz 1

 

 

Eigentlich kann da nicht viel schiefgehen: man nehme das ikonische Design der PlayStation, verkleinere sie in ein handliches Format und integriere die besten Spiele der 32 Bit-Konsole. Fertig ist der Verkaufsschlager! Doch irgendwer bei Sony vergas vor allem den letzten Punkt und somit ärgern sich PlayStation-Fans über ein seltsames Spiele-Lineup, welches zusätzlich noch durch einen unlogischen PAL/NTSC-Fassungs-Wirrwarr versemmelt wird. Wie geil hätte eine PlayStation Classic mit einer liebevollen Emulation und einer ordentlichen Spiele-Auswahl sein können? Glückwunsch an Sony zu diesem fragwürdigen Platz 1.

 

 

Bestellen bei Amazon.de: