Anolis kündigt "Rasputin - Der Wahnsinnige Mönch" mit Christopher Lee im Mediabook an

Verfasst von Irwin M. Fletcher am 09.01.2019 um 18:34

 

Der russische Mönch Rasputin verlässt seinen religiösen Orden, begibt sich auf Wanderschaft, wird durch seine seltsamen Heilkräfte bekannt und will an den Hof des Zaren Nikolaus II. Er hypnotisiert eine Kammerfrau, die den Sohn des Zaren verletzt, so dass Rasputin ihn heilen kann. Der Weg an den Zarenhof ist offen, Rasputin gewinnt Einfluss und politische Macht. Vorübergehend verbannt, kehrt er im Triumph an den Hof zurück und provoziert mit seinem Lebenswandel.

 

1965 übernahm die britische Schauspiel-Legende Christopher Lee den Part des umstrittenen, unheilvollen Wandermönches und Geistheilers "Rasputin" gleich im Anschluss an die Dreharbeiten von "Blut für Dracula", praktischerweise auch gleich in dessen Kulissen, die noch leicht umgebaut wurden. Hammers' Interpretation der Intrigen am russischen Zarenhof ist jedoch keine geschichtliche Dokumentation, keine historische Rekonstruktion, kein Zeitbild, sondern die grausame Fiktion eines Dämons.

 

Aber auch das kann durchaus unterhaltend sein und so trifft es sich gut, dass Anolis "Rasputin" inklusive einem 28-seitigen Booklet geschrieben von Dr. Rolf Giesen und Uwe Sommerlad nun als Blu-ray-Premiere im Mediabook mit zwei Cover-Artworks angekündigt haben. Dabei liegt die Filmversion im Originalformat 2.55:1 vor, als weitere Extras sind Audiokommentar mit Christopher Lee, Barbara Shelley, Francis Matthews, Suzan Farmer; Audiokommentar mit Dr. Rolf Giesen und Volker Naumann; Audiokommentar mit Uwe Sommerlad und Volker Kronz; Tall Stories - The Making of Rasputin The Mad Monk; Hammer Novelisations - Vom Film zum Buch; Britischer Kinotrailer; US Double Feature Trailer; TV Spots und eine Bildergalerie angekündigt. Deutsche und Englische Tonspur inklusive. Erhältlich ab dem 29. Januar 2019. Parallel erscheint auch eine Auflage im Keep Case (ohne Booklet). 

 

Bestellen bei Pretz-Media: