Rekord-Regisseurin Penny Marshall ist tot

Verfasst von Sadwick am 19.12.2018 um 08:31

 

 

Die Filmwelt verliert einen vielfältig begabten Star: Penny Marshall ist tot. Die Schauspielerin und Regisseurin starb im Alter von 75 Jahren bei sich Zuhause in Hollywood an den Folgen einer Diabetes-Erkrankung.


Ihre Karriere nahm in den 70ern an Fahrt auf mit einer Rolle im „Happy Days“-Spin-Off „Laverne & Shirley“. Damals eine absolute Erfolgsserie: Die dritte Staffel erlangte Quotenrekorde, Marshall konnte sich über drei Golden-Globe-Nominierungen freuen.


Einige Jahre später wechselte sie ins Regiefach - fast jeder kennt etwa den Film „Big“ mit Tom Hanks, mit dem Marshall mehr als 100 Millionen Dollar an den US-Kinokassen einspielte - das schaffte keine weibliche Regisseurin vor ihr. Regiepremiere feierte sie zuvor mit „Jumpin´Jack Flash“. Eine Oscar-Nominierung („Bester Film“) bekam sie für das Drama „Zeit des Erwachens“ mit Robert De Niro und Robin Williams (1990).