Dickes Datenleck bei "Fallout 76"

Verfasst von Christian Suessmeier am 06.12.2018 um 11:02

 

Als wäre der Ärger um mangelnde Spielinhalte wie fehlende NPCs, schlechte Technik und leere Spielwelten für "Fallout 76" nicht schon schlimm genug, fährt auch Bethesda gerade einiges selber an die Wand. Angefangen bei dem schnellen Preisverfall des Spiels zum Black Friday und falschen Verpsrechungen beim Inhalt der Collector's Edition(Nylon- statt Leinentasche), gibt es nun noch ein riesiges Datenleck.
So können User, die vom Support ein Ticket wegen einer Anfrage bekommen haben, in ihrem Bethesda-Postfach auch Anfragen anderer User einsehen. Dabei geht es nicht nur um den Grund der Anfrage, über diese Tickets kann man auch Namen, Kreditkarten-Infos und E-Mail-Adressen einsehen. Zu allem Überfluss können die Daten wohl auch noch durch Dritte abgeändert werden. Bethesda äußerte sich bisher nicht zu dem Vorfall. Jedoch wird es langsam wirklich peinlich!