Übersicht der (De-)Indizierungen und Beschlagnahmungen aus November 2018

Verfasst von Irwin M. Fletcher am 03.12.2018 um 09:05

 

Pünktlich zum Monatswechsel hat auch die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) ihren Tätigkeitsnachweis für November 2018 vorgelegt. Dieser Monat war extrem ruhig, lediglich die Umtragung vom "Schulmädchen-Report - Teil 1 & 3" von Liste A auf Liste B sorgte etwas für Wirbel. Die Sittenwächter waren sich in ihrer Bewertung aber darin einig, dass Teil 1 den Tatbestand der Jugendpornografie und Teil 3 den Tatbestand der Kinder- und Jugendpornografie erfülle (laut Schnittberichte.com). Damit sind die beiden Teile also als schwer jugendgefährdend einzustufen. 

 

 

Indizierungen und Folgeindizierungen


  • Videofilme
    • "Braindead" VHS (engl.) Poly Gram Video Liste B - Folgeindizierung
  •  Spiele
    •  n/a

Umtragung von Liste A in Liste B


  • Videofilme
    • "Schulmädchen-Report - Was Eltern nicht für möglich halten" VHS VPS Video GmbH
    • "Schulmädchen-Report Teil 3 - Was Eltern nicht mal ahnen" VHS VPS Video GmbH

 

Listenstreichungen

 

Listenstreichung gemäß § 18 Abs. 7 JuSchG

 

  • Videofilme
    • Intent to Kill VHS Vipro 
    • Mom VHS Ascot Video 
    • This is Horror Vol. 1 & Vol. 4 VHS (engl.) Leisure View Video
  •  Spiele
    • n/a

 

Listenstreichung gemäß §18 Abs. 7 Satz 1 i.V.m. §21 Abs. 5 Nr. 2 JuschG 

 

  • Videofilme 
    • n/a
  • Videospiele
    • n/a

 

 

Zum besseren Verständnis der Informationen hier einige Begriffsdefinitionen: Indizierungen und Beschlagnahmungen - Was bedeutet das im Detail?